Quantenforschung und -technologie – Ausschreibung 2018, national

Nationale Einreichmöglichkeiten

Verfügbarkeit: 10.04.2018 12:00 bis 20.06.2018 12:00

Um den vielfältigen Anforderungen zu entsprechen, werden im Rahmen der Ausschreibung von FFG und FWF verschiedene Förderungsinstrumente von der Grundlagenforschung hin zur Anwendung angeboten.
Programmeigentümer/Geldgeber

Im Rahmen dieser FTE-Initiative werden in 2018 rund 5,6 Millionen Euro von FFG und FWF für nationale Förderungsmaßnahmen bereitgestellt.

Der Ausschreibungsstart ist der 10. April 2018.

Folgendes Instrument wird durch die FFG angeboten:

Kooperative F&E Projekte der FFG

Die FFG bietet mit einem Budget von rund 4,2 Millionen EURO die Förderung von Kooperativen F&E Projekten zu folgenden Themenfeldern an:

  • Quantenkommunikation (quantum communication)
  • Quantensimulation (quantum simulators)
  • Quantenmetrologie und -sensorik (quantum metrology and sensors)
  • Quantencomputer (quantum computers)
  • Sonstige Quantentechnologie relevante Forschung und Entwicklung (other areas of quantum science and technology)

 

Mindestanforderung ist die Teilnahme eines österreichischen Unternehmens. Die Laufzeit beträgt maximal 3 Jahre. Detaillierte Angaben zu den Ausschreibungsschwerpunkten und den weiteren Anforderungen erhalten Sie im zugrundeliegenden Ausschreibungsleitfaden im Downloadcenter.

 

Einreichfrist zu Kooperativen F&E-Projekten: 20. Juni 2018, 12:00 Uhr

Die Einreichung ist ausschließlich via FFG eCall (https://ecall.ffg.at) möglich.

 

Folgendes Instrument wird durch den FWF angeboten:

Förderung von Postdocs

Der FWF bietet mit einem Budget von rund 1,4 Millionen EURO die Förderung von Postdocs. Forschungsstätten können mit im Bereich der Quantenforschung tätigen Unternehmen Kooperationen eingehen und Forschungsstätten können vorrangig Personalkosten von Postdocs für eine Laufzeit bis zu maximal drei Jahren beantragen. Für den Zeitraum der Förderung ist der Postdoc zu 75% ins kooperierende Unternehmen entsenden.

 

Einreichfrist beim FWF: 20. Juni 2018 (es gilt das Datum des Poststempels)

Eine Einreichung ist ausschließlich beim FWF möglich.
Detaillierte Angaben zur Ausschreibung finden sie hier.

 

Die FFG und der FWF kooperieren in der Abwicklung der Förderungsmaßnahmen.

Weiters steht die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (aws) beispielsweise für Start-up-Finanzierung, Beratung über Schutzrechte sowie Technologie-Recherche und –Vermittlung zur Verfügung.

 

Weitere FFG-Förderungsmöglichkeiten durch die Nationalstiftung

Das ebenfalls von der Nationalstiftung finanzierte FFG-Programm „Forschungspartnerschaften“ unterstützt weiters die Förderung von DokorandInnen durch das Instrument „Industrienahe Dissertationen“.

Weitere Informationen und Antragsunterlagen finden Sie unter den folgenden Link.