Impulsworkshop am 03.04.2019

"Sprechen wir die gleiche Sprache?“
-
Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG

1090 Wien, Sensengasse 1

Impulsworkshop für gemischte Teams

"Sprechen wir die gleiche Sprache?"

Wie man eine gemeinsame Sprache für interdisziplinäre Projekte und organisationsübergreifende Kooperationen entwickelt. 

Trainerin: Mag. Sonja Liegler (Strukturmeisterin), Moderation: Mag. Charlotte Alber (FFG)

 

Workshopinhalt

Die Zusammenarbeit von Forschern und Forscherinnen mehrerer Disziplinen ist noch kein Garant für Interdisziplinarität. Im Projektalltag geht die Interdisziplinarität leicht verloren. Statt Zusammenarbeit und dem Bauen von Brücken zwischen Disziplinen oder Organisationen kommt es zu einem "nebeneinander" und Abarbeiten von Arbeitspaketen. Welche Sprache bzw. Haltung braucht es für interdisziplinäre Projekte und organisationsübergreifende Kooperationen und wie findet man eine gemeinsame Sprache?

Themenblöcke

  • Fachbegriffe können auch innerhalb einer Disziplin umstritten sein, Missverständnisse tauchen leicht auf im Projekt, deswegen bedarf es größerer Einarbeitungs-, Zeit- und Kommunikationsaufwände bei interdisziplinären Projekten. Wie findet man eine gemeinsame Sprache?
  • Neben unterschiedlichen Disziplinen gibt es auch unterschiedliche Persönlichkeitstypen, Arbeitsstile, etc. in jedem Projekt, dh. unterschiedliche Arbeits- und Forschungskulturen. Welche persönliche Haltung braucht diese Form der Zusammenarbeit?
  • ProjektpartnerInnen sind meist räumlich verteilt. Welche Tools unterstützen die Kommunikation in interdisziplinären Projekten?
  • Bei organisationsübergreifenden Kooperation haben die einzelne Akteure und Akteurinnen unterschiedliche interne und persönliche Ziele. Wie schafft man Klarheit von Zielen und Rollen bei organisationsübergreifenden Kooperationen? 

Methode

Gruppen- und Einzelarbeiten, Einsatz der Methode LEGO® SERIOUS PLAY®, Erarbeitung von konkreten Maßnahmen, Unterstützung durch gegenseitiges Peer Coaching.

Zielgruppe

Forscher und Forscherinnen, die in gemischten Teams arbeiten.

Verpflegung

In der Mittagspause kümmern sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen selbstständig und auf eigene Kosten um ein Mittagessen bzw. kann die FFG gerne einen Tisch und Essen in der Umgebung vorbestellen. 
 

Anmeldung

Die Anmeldung zum Workshop ist nicht mehr möglich.

Details

Thema Karriere in der Forschung
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Einzel-ForscherInnen, Start-Up, (Gemeinnützige) Vereine, Gebietskörperschaften, Multiplikatoren / Intermediäre
Veranstaltungstyp Workshop
FFG Bereich Strukturprogramme
Geltungsbereich National

Kontakt

Elke Hubich
Elke Hubich
Veranstaltungsorganisation
T +43 5 7755 2016
elke.hubich@ffg.at

Zusätzliche Informationen