Leuchttürme für resiliente Städte 2040 – Ausschreibung 2022: Allgemeines Webinar zur Ausschreibung

- 15:30
Die aktuelle Ausschreibung „Leuchttürme für resiliente Städte 2040“ ist noch bis 13.10.2022 geöffnet. Erfahren Sie im Webinar mehr zum Inhalt der Ausschreibung, zu formalen Kriterien und zu Förderungsinstrumenten.

Das Förderprogramm "Leuchttürme für resiliente Städte 2040" im Rahmen der Smart Cities Initiative des Klima- und Energiefonds (bis 2020 unter dem Namen „Smart Cities Demo“) stellt die "Speerspitze" der Innovation in Österreich dar, wenn es um die Transformation von Städten in Richtung Klimaneutralität und Resilienz entlang der sechs Aktionsfelder Energieversorgung & -nutzung, Bestand & Neubau, Warenströme & Dienstleistungen, Stadtökologie & Klimawandelanpassung, Siedlungsstruktur & Mobilität sowie Kommunikation & Vernetzung geht.

Die Projekte müssen auf die Umsetzung konkreter innovativer Vorhaben ausgerichtet sein und die relevanten Akteursgruppen einbeziehen. In der Ausschreibung 2022 des Programms können Demonstrationsprojekte zu den drei Schwerpunkten

  • Urbane Transformation durch Klimawandelanpassung des öffentlichen Raums,
  • Resiliente Siedlungsentwicklung in Bestandsquartieren und
  • Soziale Innovation & Partizipation als Motor nachhaltiger Stadtentwicklung

sowie Anbote für insgesamt fünf verschiedene F&E-Dienstleistungen eingereicht werden.

 

Agenda

  • Präsentation der Ziele, Inhalte und Ausschreibungsschwerpunkte der aktuellen Ausschreibung
  • Präsentation zu formalen Kriterien und Förderinstrumenten der Ausschreibung
  • Fragen & Antworten

 

Um Anmeldung wird gebeten. Der Link zur Veranstaltung wird Ihnen am Vortag zugesandt.

Das Wichtigste in Kürze

Thema Energiewende, Gesellschaft & Sicherheit, Klimaneutrale Stadt, Mobilitätswende, weitere Themen
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, (Gemeinnützige) Vereine, Gebietskörperschaften, Multiplikatoren / Intermediäre
Fokus National

Kontakt

DI Johannes Bockstefl
DI Johannes Bockstefl
Programmleitung, Förderungsberatung
T +43 5 7755 5042
DDI Ursula Bodisch
DDI Ursula Bodisch
Förderungsberatung
T +43 5 7755 5047
Alexander Pöltl MSc
Alexander Pöltl MSc
Förderungsberatung
T +43 5 7755 5051