Ausschreibungsarchiv

RSS
  1. 04Apr

    JPI MYBL: JPI More Years, Better Lives Call 2017

    Ageing and Place in a digitising world - EINREICHFRIST ABGELAUFEN!

    Verfügbarkeit:ab 11.01.2017 - 10:00 bis 04.04.2017 - 17:00

    Der Call 2017 "Ageing and Place in a digitising world" befasst sich mit der Art und Weise, in der die Gesundheit und das Wohlbefinden von älteren Menschen in allen Phasen des späteren Lebens, durch die Gestaltung der sozialen und physischen Umwelt, sowie der Zugang zu Lernmöglichkeiten und den Einsatz von Technologien aller Art unterstützt und gefördert wird. Insgesamt stehen für österreichische Teilnehmer 400.000,- Euro Förderbudget zur Verfügung.

  2. 31Mär

    Produktion der Zukunft - 21. Ausschreibung Pilotfabriken Industrie 4.0

    Nationale Einreichmöglichkeiten

    Verfügbarkeit:ab 16.11.2016 - 14:27 bis 31.03.2017 - 14:27

    Um den vielfältigen Anforderungen zu entsprechen werden im Rahmen der 21. Ausschreibung der FTI-Initiative Produktion der Zukunft themenspezifisch ausgerichtete Forschungsinfrastrukturen im Rahmen von Pilotfabriken Industrie 4.0 zur Förderung ausgeschrieben.

  3. 31Mär

    COIN-Programmlinie "Netzwerke", 9. Ausschreibung

    Cooperation & Innovation

    Verfügbarkeit:ab 12.12.2016 - 00:00 bis 31.03.2017 - 12:00

    Die 9. Ausschreibung war von 12. Dezember 2016 bis 31. März 2017 geöffnet. (Deadline 1 und somit die Einreichung für die Kurzdarstellungen war am 24. Februar 2017). Für diese Ausschreibung standen insgesamt 4,5 Mio EUR (inkl. 1,5 Mio. EUR aus der Dienstleistungsinitiative) zur Verfügung. Die max. Förderungshöhe betrug 500.000 EUR pro Projekt. Projekte mit einer Gesamtsumme von weniger als 100.000 EUR förderbarer Kosten konnten nicht gefördert werden. Das Mindestkonsortium musste aus 4 Unternehmen (davon mind. 3 KMU) bestehen. Die Sitzung des Bewertungsgremiums fand am 28. und 29. Juni 2017 statt.

  4. 31Mär

    Breitband Austria Leerrohr 3. Ausschreibung 2016 VERLÄNGERUNG DER EINREICHFRIST BIS 31. MÄRZ 2017

    Errichtung von Leerrohren (mit und ohne Kabel) für Kommunikationsnetze

    Verfügbarkeit:ab 09.11.2016 - 12:00 bis 31.03.2017 - 12:00

    Breitband Austria 2020 des bmvit wird von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG abgewickelt. Nach einer Erstberatung im Breitbandbüro des bmvit, bei der grundsätzlich abgeklärt wird, ob ein Vorhaben gefördert werden kann, wird das Projekt im elektronischen Kundenzentrum der FFG, dem eCall, eingereicht. Die Einreichung folgt einem festgelegten Ablauf.

  5. 31Mär

    Breitband Austria Access ELER, 1. Ausschreibung 2016

    Verbesserung der Breitbandverfügbarkeit durch die Ausweitung der Netzabdeckung und Access-Qualität

    Verfügbarkeit:ab 05.12.2016 - 10:00 bis 31.03.2017 - 12:00

    Das Programm Breitband Austria 2020 des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) wird von der FFG abgewickelt. Projekte werden im elektronischen Kundenzentrum der FFG, dem eCall, eingereicht. Die Einreichung folgt einem definierten Ablauf.

  6. 30Mär

    Stadt der Zukunft - 4. Ausschreibung

    Budget: ca. 7,5 Mio €

    Verfügbarkeit:ab 29.09.2016 - 10:00 bis 30.03.2017 - 12:00

    Mit „Stadt der Zukunft“ wird ein Programm etabliert, in dem neue Technologien, technologische (Teil-)Systeme, urbane Services und Dienstleistungen entwickelt werden sollen. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht dabei das Gebäude, das Quartier, der Stadtteil bzw. die gesamte Stadt. Dadurch soll ein Beitrag zur urbanen Modernisierung und Entwicklung von Städten, die höchste Ressourceneffizienz mit hoher Attraktivität für BewohnerInnen und Wirtschaft verbinden, geleistet werden.

  7. 30Mär

    Innovationswerkstätten - 1. Ausschreibung

    Stärkung von Standorten mit geringer Dichte an technischer Forschungs- und Innovationsstruktur

    Verfügbarkeit:ab 08.02.2017 - 08:00 bis 30.03.2017 - 12:00

    Mit dieser Ausschreibung wird die Etablierung von Innovationswerkstätten gefördert. Diese bieten eine Innovationsumgebung mit materieller und immaterieller Infrastruktur. Sie ermöglichen die Einbindung und Mobilisierung neuer Gruppen in Innovationsaktivitäten und fungieren als interaktive Kommunikationsräume vor Ort. Die Förderung beträgt maximal 1 Mio. EUR auf 5 Jahre pro geförderte Innovationswerkstatt. Die maximale Förderquote liegt bei 50%. Insgesamt stehen 3 Mio. EUR Bundesförderung für diese Ausschreibung zur Verfügung.

  8. 29Mär

    PhotonicSensing ERA-NET Cofund - Transnationaler Call

    Photonics Based Sensing

    Verfügbarkeit:ab 01.09.2016 - 00:00 bis 29.03.2017 - 17:00

    Im Rahmen der transnationalen Ausschreibung Photonics Based Sensing haben die österreichischen Partner von transnationalen und anwendungsorientierten Forschungs- und Entwicklungsprojekten die Möglichkeit, Fördermittel des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie und der Europäischen Kommission zu beantragen. Eingereicht werden können Projekte der Industriellen Forschung und Experimentellen Entwicklung zu fünf Anwendungsschwerpunkten mit mindestens einem österreichischen und einem europäischen Konsortialpartner.

  9. 29Mär

    CORNET II - 23rd call

    CORNET II - 23rd call

    Verfügbarkeit:ab 12.12.2016 - 08:00 bis 29.03.2017 - 12:00

    Haben Sie eine innovative Projektidee, die ein Verband oder Cluster für seine Mitglieder auf internationaler Ebene verwirklichen will? Z.B. die Umsetzung von Richtlinien, Charakterisierung von Materialien etc. CORNET ist kollektive Forschung in allen Bereichen, die ein Verband/Cluster im Auftrag von KMU initiert und dafür eine Forschungseinrichtung (außer- oder universitär) beauftragt.

  10. 29Mär

    ERA-NET IraSME - 19th Call

    International Research Activities in SME

    Verfügbarkeit:ab 21.12.2016 - 00:01 bis 29.03.2017 - 12:00

    Mit dem 19. Call IraSME wird der Auf- und Ausbau von länderübergreifenden Unternehmenskooperationen mit Netzwerkcharakter gefördert. Im Mittelpunkt steht die strukturierte, länderübergreifende Zusammenarbeit von Unternehmen (insbesondere KMU) zur Umsetzung konkreter FEI-Vorhaben (Produkte, Verfahren, Prozesse oder Dienstleistungen). Optional können auch Einrichtungen für Forschung und Wissensverbreitung bzw. sonstige nicht-wirtschaftliche Einrichtungen eingebunden werden.