Horizon 2020: Neue Ausschreibung zu COVID-19

Ausschreibungen
Call open from 19.05.2020 09:00 bis 11.06.2020 17:00
Programmeigentümer/Geldgeber
Europäische Kommission
Eine neue Ausschreibung zu COVID-19 wurde soeben eröffnet: “Second call for an Expression of Interest for innovative and rapid health-related approaches to respond to COVID-19 and to deliver quick results for society for a higher level of preparedness of health systems”

Es handelt sich um eine Ausschreibung für kooperative Projekte im Rahmen vom Programm Gesundheit in Horizon 2020.

Deadline ist bereits der 11. Juni 2020, es handelt sich dennoch um ein normales Einreichungsverfahren, allerdings mit einem kürzeren Antrag (45 Seiten). Evaluierungsergebnisse werden nach spätestens 2 Monaten bekannt gegeben.

Insgesamt stehen für diese Ausschreibung 122 Mio Euro zur Verfügung.

In dieser 2. Ausschreibungsrunde (die 1. Runde mit anderen Themen fand bereits Anfang Februar statt) sind die folgenden 5 thematischen Bereiche ausgeschrieben:

1. Repurposing of manufacturing for vital medical supplies and equipment (Innovation Action/IA)
2. Medical technologies, Digital tools and Artificial Intelligence analytics to improve surveillance and care at high Technology Readiness Levels (Innovation Action/IA)
3. Behavioural, social and economic impacts of the outbreak response (Research and Innovation Action/RIA)
4. Pan-European COVID-19 cohorts (Research and Innovation Action/RIA)
5. Networking of existing EU and international cohorts of relevance to COVID-19 (Coordination and Support Action/CSA)

Beachten Sie auch alle weiteren Vorgaben im Calltext, z.B. bis wann Projektergebnisse vorliegen sollen, zur Projektdauer, zum Projektbudget, zur Involvierung von End-Usern, und zum Thema „Data sharing“. Die passenden Proposaltemplates (Seitenlimit 45 Seiten) erhalten Sie direkt im Portal, sobald Sie einen Antrag anlegen.

Die EC hält am 20. Mai von 14:00 - 16:30 Uhr ein Informations-Webinar ab. Dieses Webinar wird auch aufgezeichnet.

FFG Beratung:
Bei Fragen zu den Subthemen 1, 2, 4 und 5 wenden Sie sich bitte an Astrid Hoebertz oder Ines Haberl. Bei Fragen zum Subthema 3 wenden Sie sich bitte an Kay Felder.

Detaillierte Informationen sowie sämtliche Unterlagen zu den Ausschreibungen finden Sie auf dem Funding & Tenders Portal der Europäischen Kommission, siehe Verlinkungen bei den einzelnen Subthemen oben.

Kontakt

Dr. Astrid Hoebertz
Dr. Astrid Hoebertz
Nationale Kontaktstelle für Gesundheit, demographischer Wandel und Wohlergehen
T +43 5 7755 4104
astrid.hoebertz@ffg.at
Mag. Dr. Ines Haberl
Mag. Dr. Ines Haberl
Expertin Life Sciences
T +43 5 7755 4103
ines.haberl@ffg.at
Dr. Kay Felder
Dr. Kay Felder
Nationale Kontaktstelle Integrative, innovative und reflexive Gesellschaften
T +43 5 7755 4403
kay.felder@ffg.at