IKT der Zukunft - 8. Ausschreibung 2019

Ausschreibung geöffnet von 13.11.2019 12:00 bis 23.03.2020 12:00
Programmeigentümer/Geldgeber
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Die 8. Ausschreibung des österreichischen F&E-Förderungsprogramms für die Informations- und Kommunikations- technologie stellt ca. 6 Millionen Euro für kooperative F&E-Projekte zur Verfügung. Die begleitende Nutzung von Förderinstrumenten zur Entwicklung des Humanpotenzials (besonders Karriere Grants und FEMtech Karriere) wird empfohlen.

Digitale Technologien, die Forschungseinrichtungen und Unternehmen in den nächsten Jahren vorbereiten, werden die Menschen überall und ständig begleiten und die Chancen und Einschränkungen der zukünftigen Gesellschaft prägen. Deshalb liegt der Schlüssel zum Erreichen eines wünschens-werten Zukunftsszenarios in der Entstehung eines flexiblen kooperativ-kreativen Ökosystems, in dem eine Vielfalt verschiedenartiger Akteure zusammenarbeitet. Daher lautet der Ausschreibungsschwerpunkt der 8. Ausschreibung „Ökosysteme für interdisziplinäre Informations- und Kommunikationstechnologien“.

Alle wichtigen Informationen zur Einreichung entnehmen Sie bitte dem Ausschreibungsleitfaden sowie dem Instrumentenleitfaden. Diese und weitere Dokumente finden Sie im Downloadcenter.

Gesucht sind Förderungsansuchen in den IKT-Themenfeldern des Programms:

  •     Komplexe IKT-Lösungen beherrschen: Systems of Systems
  •     Vertrauen rechtfertigen: Sichere Systeme
  •     Daten durchdringen: Intelligente Systeme
  •     Interoperabilität gewährleisten: Schnittstellen von Systemen

Die Adressierung der Querschnittsziele in Ergänzung zu den oben angeführten Themenfeldern ist erwünscht. Dabei ist die Adressierung des Querschnittsziels "Human-Centered Design" wesentlich.

Gefördert werden kooperative F&E-Projekte.
 
Die Projekteinreichung für kooperative Projekte und Sondierungen ist ausschließlich elektronisch im eCall bis zum 23. März 2020, 12:00:00 Uhr möglich.

Eine spätere Einreichung (nach 12:00:00 Uhr) wird nicht mehr berücksichtigt und führt zum Ausschluss aus dem Auswahlverfahren!

Ein detailliertes Tutorial zum eCall finden sie hier.

Bei der elektronischen Einreichung via eCall sind keine Unterschriftenblätter nachzureichen.

Kontakt

Dr. Ana Almansa
Dr. Ana Almansa
für die Themenfelder Systems of Systems und Intelligente Systeme
T +43 5 7755 5029
ana.almansa@ffg.at
Dipl.-Ing. Dr. Peter Kerschl
Dipl.-Ing. Dr. Peter Kerschl
für die Themenfelder Sichere Systeme und Schnittstellen von Systemen
T +43 5 7755 5022
peter.kerschl@ffg.at
Mag. Dr. Anita Hipfinger
Mag. Dr. Anita Hipfinger
für Fragen zum Förderinstrument Kooperative F&E-Projekte
T +43 5 7755 5025
anita.hipfinger@ffg.at

Weitere Informationen

DRAFT SCENARIO REPORT
Scenario Process NGI – The Internet for People 2040

Rückblick Auftaktveranstaltung 2019 - 8. Ausschreibung