Ausschreibungen

12.05.2020 10:00 - 16.10.2020 12:00
Kompetenzaufbau: Qualifizierungsseminare
Qualifizierungsseminare sind 5-tägige Schulungsmaßnahmen zu FTEI-Themen und Dienstleistungsinnovationen, die Universitäten bzw. Fachhochschulen für österreichische Unternehmen (KMU und GU) anbieten. Der Inhalt wird maßgeschneidert an den Bedarf der Unternehmen angepasst. Es dürfen keine am Markt bzw. im Unternehmen bestehenden Qualifizierungsmaßnahmen dupliziert werden. Die maximale Förderungshöhe pro Vorhaben beträgt 50.000 EUR. Davon sind 1.500 EUR Bildungs.Prämie je Unternehmen zweckgebunden. Die Einreichung ist je nach Mittelverfügbarkeit laufend bis längstens 16.10.2020 möglich.
26.05.2020 12:00 - 30.09.2020 17:00
Next Generation Digital Technologies for Remote Decentralised Clinical Trials (RDCTs)
Die Joint Technology Initiative ECSEL führt 2020 Ausschreibungen für transnationale kooperative Projekte durch, in denen Projekte im Bereich Elektronische Komponenten und Systeme eingereicht werden können. Im Call 2020-3 (IMI-ECSEL joint activity) werden "Research and Innovation Actions" (Projekte der industriellen Forschung) zu neuer digitalen Technologien für klinische Tests als Ergänzung der Tätigkeiten des IMI-Projektes Trials@Home ausgeschrieben. Einreichschluß für diese einstufige Ausschreibung ist der 30. September 2020.
08.06.2020 09:00 - 15.10.2020 17:00
Ausschreibung für marktnahe Forschungsprojekte
Im Rahmen des EUREKA-Netzwerks ist bis 15. Oktober 2020 eine GlobalStars-Ausschreibung für marktnahe Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit Singapur geöffnet.
22.06.2020 08:00 - 24.02.2021 12:00
Die erste Ausschreibung der Innovationslabore für Bildung startet am 22. Juni 2020 um 08:00:00 Uhr (MEZ) und endet am 24.02.2021 um 12:00:00 (MEZ).
22.06.2020 12:00 - 20.10.2020 12:00
Ausschreibung 2020
Das Förderprogramm "Smart Cities Demo - Boosting Urban Innovation" ist auf rasch umsetzbare und möglichst direkt klimawirksame Demonstrationsprojekte entlang der nachstehend angegebenen Aktionsfelder mit Fokus auf mittlere und kleine Städte ausgerichtet.

Die sechs Aktionsfelder Energieversorgung & -nutzung, Bestand & Neubau, Warenströme & Dienstleistungen, Stadtökologie & Klimawandelanpassung, Siedlungsstruktur & Mobilität sowie Kommunikation & Vernetzung bilden den grundlegenden Themenrahmen der Smart Cities Initiative. Im Rahmen des Förderprogramms sind sie stets in integrativer, systemübergreifender Weise vor dem Hintergrund der Einbettung in den stadtregionalen Kontext zu betrachten, d.h. es ist jedenfalls mehr als eines der sechs Aktionsfelder zu bearbeiten.
22.06.2020 12:00 - 13.11.2020 12:00
Zero-Emission Electric Vehicles, Infrastructure, Logistics & Mobility Solutions
Die 3. Ausschreibung „Zero Emisison Mobility“ fokussiert auf das Ziel einer 100 %igen Elektrifizierung von Fahrzeugen sowie die Entwicklung und Erprobung von intelligenter E-Mobilitäts- bzw. Wasserstoffinfrastruktur und darauf aufbauender Logistiklösungen und Mobilitätsservices. Ein Fördervolumen von 8 Mio. EUR steht zur Verfügung.
23.06.2020 09:00 - 29.09.2020 17:00
Der 22. und 23. Call der Innovative Medicines Initiative 2.0 (IMI2) wurde am 23. Juni 2020 geöffnet. Die Deadline für die Vollanträge (Call 22) bzw. für die 1. Stufe (Call 23) ist der 29. September 2020.
30.06.2020 12:00 - 29.09.2020 12:00
Nationale Einreichmöglichkeiten
Um den vielfältigen Anforderungen zu entsprechen, werden im Rahmen der dritten nationalen Ausschreibung von der FFG zwei Förderungsinstrumente zu quantentechnologierelevanten Themen angeboten.
01.07.2020 08:00 - 30.09.2020 12:00
Haben Sie eine innovative Projektidee, die Sie mit Partnern auf internationaler Ebene im Bereich der vorwettbewerblichen Gemeinschaftsforschung verwirklichen wollen? Wie beispielsweise die Umsetzung von Richtlinien, Charakterisierung von Materialien etc.? CORNET (COllective Research NETworking) steht für kollektive Forschungsprojekte für KMUs und bietet zwei Ausschreibungen im Jahr an - jeweils im Juni bzw Anfang Juli und Dezember statt.
06.07.2020 12:00 - 12.10.2020 12:00
Das Programm zur Einrichtung nationaler Digital Innovation Hubs
Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) unterstützt die Einrichtung nationaler Digital Innovation Hubs (DIH). Ein Digital Innovation Hub ist ein nicht-wirtschaftlich tätiges Kompetenznetzwerk, das KMU bei ihren Digitalisierungsbestrebungen unterstützt.