Ausschreibungen

17.02.2020 09:00 - laufend
Chancengleichheit in der angewandten Forschung
Die Ausschreibung richtet sich an Unternehmen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, die Forscherinnen und Technikerinnen finden, halten und fördern möchten. Sie dient auch dazu, gute und faire Rahmenbedingungen für alle MitarbeiterInnen zu schaffen (Stichwort Work-Life-Balance, Väterkarenz etc.).
21.02.2020 09:00 - 30.11.2020 17:00
Ausschreibung für marktnahe Forschungsprojekte im Bereich Key Enabling Technologies for Healthcare, Agriculture and Water
Im Rahmen des EUREKA-Netzwerks ist seit 21. Februar 2020 eine GlobalStars-Ausschreibung für marktnahe Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich Key Enabling Technologies for Healthcare, Agriculture and Water geöffnet.
24.03.2020 12:00 - 20.11.2020 12:00
im Rahmen von M-ERA.NET
Mit dieser transnationalen Ausschreibung beteiligt sich die FTI-Initiative Produktion der Zukunft am European Research Area Network M-ERA.NET „ERA-NET for materials research and innovation“. Das Netzwerk ermöglicht die koordinierte Förderung transnationaler Forschungs- und Entwicklungsprojekte und wird von 29 europäischen und internationalen Förderungsorganisationen unterstützt.
01.04.2020 08:00 - laufend
Förderung von kleineren F&E-Projekten von KMU und Startups
Die Förderung unterstützt "kleinere" Forschungs- und Entwicklungsprojekte von KMU und Startups, welche alleine oder in Kooperation durchgeführt werden und welche als Ergebnis kommerziell verwertbare Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen aufweisen. Nicht adressiert sind Projekte mit Engineeringcharakter, da für deren erfolgreiche Umsetzung nur ein geringes Risiko besteht. Gefördert werden Projektkosten bis maximal 60 % (maximale Gesamtkosten € 150.000,-, maximaler Zuschuss € 90.000,-). Einreichungen können laufend erfolgen, es gibt keine Einschränkungen beim Thema.
01.04.2020 08:00 - laufend
Collective Research (Kooperationsprojekt)
Collective Research bietet Unterstützungsmöglichkeiten für kooperative Forschungsprojekte, deren Ergebnisse der Branche zur Verfügung stehen. In der Regel handelt es sich dabei um vorwettbewerbliche Forschungsprojekte, welche keine unmittelbar wirtschaftlich verwertbaren Produkt-, Verfahrens- oder Dienstleistungsentwicklungen beinhalten. Die Förderung ist bis zu maximal 65 % (reiner Zuschuss) bei einer Förderhöhe von bis zu maximal € 325.000,- pro Projektjahr möglich. Eine Einreichung ist laufend möglich.
08.04.2020 09:00 - 29.09.2020 17:00
Co-funding of regional, national and international programmes: Ausschreibung 2020
Im Rahmen der Ausschreibung „Marie Skłodowska-Curie – COFUND“ bewerben sich Organisationen um eine Ko-Finanzierung neuer oder bestehender Programme zur Förderung von DissertantInnen und Post-Docs. Das Budget für die Ausschreibung 2020 beträgt 100 Mio. Euro.
22.04.2020 05:00 - 14.10.2020 12:00
Das österreichische F&E-Infrastrukturförderungsprogramm
Die 3. Ausschreibung ist bis zum 14.10.2020, 12:00 Uhr (MEZ) (Einreichschluss für Vollantrag) geöffnet. Die Abgabe einer Kurzdarstellung für die FachgutachterInnen-Suche ist bis zum 02.09.2020, 12:00 Uhr (MEZ) erforderlich. Es stehen 18,6. Mio. EUR an Förderungen für F&E-Infrastrukturvorhaben zur Verfügung.
05.05.2020 16:00 - 30.10.2020 12:00
Mit der 2. Ausschreibung Digital Pro Bootcamps wird die Durchführung von vierwöchigen Digital Pro Bootcamps gefördert, sowie deren Konzeption und Nachbereitung.

Besonders eingeladen sind Projekte, die spezifische Qualifizierungsschwerpunkte in den Themenfeldern eCommerce, Cyber Security oder Smart Factory setzen. Mögliche weitere Themenstellungen eines Digital Pro Bootcamps entnehmen Sie dem Ausschreibungsleitfaden.
05.05.2020 16:00 - 01.10.2020 12:00
Digitalisierung chancengerecht gestalten!
Die 2. Ausschreibung des Programms „Laura Bassi 4.0" startet am 05.05.2020, 16:00:00 Uhr (MEZ) und ist bis zum 01.10.2020, 12:00:00 Uhr (MEZ) geöffnet.
12.05.2020 10:00 - 16.10.2020 12:00
Kompetenzaufbau: Qualifizierungsseminare
Qualifizierungsseminare sind 5-tägige Schulungsmaßnahmen zu FTEI-Themen und Dienstleistungsinnovationen, die Universitäten bzw. Fachhochschulen für österreichische Unternehmen (KMU und GU) anbieten. Der Inhalt wird maßgeschneidert an den Bedarf der Unternehmen angepasst. Es dürfen keine am Markt bzw. im Unternehmen bestehenden Qualifizierungsmaßnahmen dupliziert werden. Die maximale Förderungshöhe pro Vorhaben beträgt 50.000 EUR. Davon sind 1.500 EUR Bildungs.Prämie je Unternehmen zweckgebunden. Die Einreichung ist je nach Mittelverfügbarkeit laufend bis längstens 16.10.2020 möglich.