Ausschreibungen

RSS
  1. Offen

    EUREKA – laufende Ausschreibung

    Ausschreibung für marktnahe Forschungsprojekte

    Verfügbarkeit:ab 01.01.1985

    Im Rahmen des EUREKA-Netzwerks können laufend marktnahe Forschungs- und Entwicklungsprojekte von mindestens 2 Unternehmen aus unterschiedlichen EUREKA- Mitgliedsländern (oder aus einem assoziierten Partnerland) eingereicht werden. Die Förderung des österreichischen Partners erfolgt über das FFG Basisprogramm.

  2. Offen

    goAustria individual

    The International Austria Incubation Programm

    Verfügbarkeit:ab 01.01.2016 - 12:15

    "goAustria individual" ist Teil des Global Incubator Network (GIN). Aufbauend auf einem konkreten Forschungs- und Entwicklungsprojekt können die durch eine Expertenjury ausgewählten Teilnehmer eine Reihe von Leistungsanbietern, wie z. B. Inkubatoren/Akzeleratoren oder Servicedienstleister, in die Ausarbeitung von individuellen Internationalislierungsplänen einbinden. Die Auswahlmöglichkeit der potentiellen Partner wird durch das GIN-Programmmanagement zur Verfügung gestellt. Die Gesamtförderung beläuft sich auf max. € 5.000,-.

  3. Offen

    Horizon 2020: Open Competitive Calls

    Cascading Funding

    Verfügbarkeit:ab 31.10.2017 - 09:00

    Im Rahmen von existierenden Horizon 2020-Projekten kommt es verstärkt zu Ausschreibungen durch die Projekte selbst (“Financial support to third parties”). Dies ist eine einfache und schnelle Möglichkeit (vor allem für KMUs) sich an H2020-Projekten zu beteiligen und auch Förderungen im Regelfall bis zu 60.000 Euro zu erhalten. Dazu finden Sie unter Open Competitive calls and calls for third parties auch am Participant Portal der Europäischen Kommission aktuelle "Open calls".

  4. 15Jän

    Marie Skłodowska-Curie Maßnahmen: ITN

    Innovative Training Networks 2019

    Verfügbarkeit:ab 13.09.2017 - 09:00 bis 15.01.2019 - 17:00

    Im Rahmen dieser Ausschreibung können sich grenzüberschreitende Konsortien um Förderung für gemeinsame Programme zur Ausbildung von jungen Forschenden und/oder DoktorandInnen bewerben. Netzwerke sollen aus Organisationen aus dem akademischen sowie dem nicht-akademischen Sektor (z.B. Unternehmen) bestehen. Die Auswahl des Forschungsthemas ist frei. Das Budget für diese Ausschreibung beträgt 470 Mio Euro.

  5. 24Jän

    Horizon 2020: Future and Emerging Technologies

    FET-Ausschreibungen 2018-2020

    Verfügbarkeit:ab 31.10.2017 - 10:00 bis 24.01.2019 - 17:00

    Die Programmlinien im Bereich Future and Emerging Technologies (FET) ermöglichen die Förderung von exzellenzorientierter, visionärer und risikobehafteter Forschung zur langfristigen Umsetzung radikal neuer Technologiekonzepte, zum Teil ohne enge thematische Vorgabe.

  6. 07Feb

    ERC Consolidator Grant

    European Research Council (ERC)

    Verfügbarkeit:ab 26.10.2018 - 17:00 bis 07.02.2019 - 17:00

    ERC Consolidator Grants fördern exzellente junge ForscherInnen in jenem Stadium ihrer Karriere, in dem sie häufig noch ihre eigenständige Forschungsrichtung und/oder ihre eigene Forschungsgruppe konsolidieren müssen. Antragsberechtigt sind ForscherInnen, deren Doktorat zum Zeitpunkt des vom ERC festgelegten Referenzdatums (1. Jänner 2019) mindestens sieben und maximal zwölf Jahre zurückliegt, also zwischen 1. Jänner 2007 (inkludiert) und 31. Dezember 2011 (inkludiert) erworben wurde. Principal Investigators sind verpflichtet, mindestens 40% ihrer Arbeitszeit an einer europäischen Institution für das ERC-Projekt aufzuwenden. Das “Zeitfenster“ für die Einreichungsberechtigung kann in einigen Ausnahmefällen (z. B. Karenz) verlängert werden, die im ERC-Arbeitsprogramm festgelegt sind.Consolidator Grants sind mit bis zu 2,75 Mio Euro dotiert, das Gesamtbudget der Consolidator-Ausschreibung 2019 beträgt 602 Mio. Euro.

  7. 09Feb

    Horizon 2020: Klimaschutz, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe

    Ausschreibungen 2018-2020

    Verfügbarkeit:ab 07.11.2017 - 09:00 bis 09.02.2019 - 17:00

    Schwerpunkte der Ausschreibungen 2018-2020 sind: Klimaschutz zur Unterstützung des Pariser Abkommens; die Kreislaufwirtschaft; der nachhaltigen Versorgung mit Rohstoffen; Wasser für unsere Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft; Innovative Städte für Nachhaltigkeit und Resilienz; und den Wert unseres natürlichen und kulturellen Kapitals schützen und nutzen. Dafür stellt die Europäische Kommission insgesamt 361 Mio. Euro für 2018 und 393 Mio. Euro für 2019 zur Verfügung. Die Themen sowie der Budget für 2020 werden noch im kommenden Jahr spezifiziert. Die Ausschreibungen 2018 - 2020 wurden am 10. Oktober 2017 vorveröffentlicht.

  8. 19Feb

    Quantenforschung und -technologie – Ausschreibung 2019, transnational im Rahmen von QuantERA

    Nationale Einreichmöglichkeiten

    Verfügbarkeit:ab 23.11.2018 - 12:00 bis 19.02.2019 - 12:00

    Mit dieser transnationalen Ausschreibung beteiligt sich die FTE-Initiative Quantenforschung und -technologie (QFTE) am European Research Area Network QuantERA. Das Netzwerk ermöglicht die koordinierte Förderung transnationaler Forschungs- und Entwicklungsprojekte und wird von mehr als 25 europäischen und internationalen Förderungsorganisationen unterstützt.

  9. 25Feb

    Solar-ERA.NET Cofund 2

    Solar-ERA.NET Cofund Joint Call 2

    Verfügbarkeit:ab 05.06.2018 - 12:00 bis 25.02.2019 - 16:00

    Im Rahmen der transnationalen Ausschreibung Solar-ERA.NET Cofund 2 haben die österreichischen Partner von transnationalen und anwendungsorientierten Forschungs- und Entwicklungsprojekten die Möglichkeit, eine Förderung zu beantragen. Eingereicht werden können Projekte der Industriellen Forschung und Experimentellen Entwicklung zu vier Ausschreibungsschwerpunkten mit mindestens einem österreichischen und einem europäischen Konsortialpartner. Insgesamt steht für österreichische Teilnehmer mind. 1 Mio. € Förderbudget zur Verfügung.

  10. 13Mär

    Horizon 2020: Integrative, innovative und reflexive Gesellschaften

    Ausschreibung 2018/2019

    Verfügbarkeit:ab 07.11.2017 - 09:00 bis 13.03.2019 - 17:00

    Schwerpunkte der Ausschreibung 2018/2019 sind Forschung zu Migration, zu den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Transformationen im Zusammenhang mit der vierten Industriellen Revolution sowie zu Herausforderungen zukünftiger Governance. Dafür stellt die Europäische Kommission insgesamt 122 Mio. Euro für 2018 und 152 Mio. Euro für 2019 zur Verfügung.