Die Thematischen Programme der FFG

Gezielt und nachhaltig in Zukunftsthemen investieren

 

Strategie: Eine der zentralen Zielvorgaben der österreichischen Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik ist es, strategische Schwerpunkte in der Forschung, Entwicklung und Innovation zu setzen. Dadurch werden ausgewählte Zukunftsfelder und Schlüsseltechnologien mit hohem Potenzial für Wirtschaft und Gesellschaft gezielt und nachhaltig unterstützt.

Zielgruppen und Schwerpunkte: Der Bereich Thematische Programme der FFG unterstützt aktiv dieses Ziel. Die FTI-Aktivitäten österreichischer Unternehmen, Hochschulen, F&E-Einrichtungen und Bedarfsträger sowie Anwendergruppen und Intermediäre werden von Förderprogrammen in bestimmten Themenfeldern gefördert. Ein gebündeltes Themenportfolio ermöglicht Synergien zwischen den FTI-Schwerpunkten IKT, Digitalisierung und Breitbandinfrastruktur, Mobilität und Verkehrsinfrastruktur, Luftfahrt, Energie, urbane Entwicklung und Umwelt, Produktions-, Nano- und Quantentechnologien sowie Sicherheit und Verteidigung. Neben regionalen und nationalen Zielsetzungen stehen ebenso die Intensivierung europäischer und internationaler FTI-Kooperationen in ausgewählten Schlüsseltechnologien und ein sichtbarer Mehrwert für die österreichischen Akteure im Fokus.

Aufgaben: Mit den Thematischen Programmen versteht sich die FFG als Förderagentur für die inhaltliche und strategische (Weiter)Entwicklung von Schwerpunktthemen. Sie übernimmt für diese Themenfelder die Verantwortung für den Aufbau von Kooperationen mit anderen Förderinstitutionen im In- und Ausland und ist darüber hinaus ein verlässlicher Partner für Bundesländer und deren regionaler FTI Schwerpunktsetzungen. Der Bereich Thematische Programme nimmt alle Aufgaben eines modernen Programm-Managements wahr: von der Beratung über die Finanzierung von FTI-Vorhaben bis hin zur regionalen, nationalen und internationalen Vernetzung.