Das internationale Angebot für die Lebenswissenschaften

Die FFG betreut eine Reihe von internationalen Programmen und Initiativen im Bereich Lebenswissenschaften. Dazu zählt insbesondere das EU-Rahmenprogramm „Horizon 2020“ (2014 – 2020) der Europäischen Kommission und weitere multilaterale Programme.

Horizon 2020: Das EU-Programm für Forschung und Innovation

Horizon 2020 soll sowohl zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen als auch zur Entwicklung neuer technischer Lösungen beitragen und somit das langfristige wirtschaftliche Wachstum Europas sichern helfen.

In Horizon 2020 sind für Life Sciences vor allem die beiden gesellschaftlichen Herausforderungen „Gesundheit, demographischer Wandel und Wohlergehen“ und „Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit, marine und maritime Forschung sowie die Biowirtschaft” sowie die Schlüsseltechnologie “Biotechnologie” relevant.  Zusätzlich sind mehrere Horizon 2020 Programme thematisch offen, wie z.B. das European Research Council (ERC), Marie Skłodowska Curie Aktionen und das KMU Instrument.

Mit Horizon 2020 eng verwoben sind etliche multilaterale und transnationale Programme im Life Sciences Bereich:

  • die Innovative Medicines Initiative 2.0“ (IMI): eine Partnerschaft zwischen der Europäischen Kommission und der europäischen Pharmaindustrie.
  • Joint Programming Initiativen“ (JPI):  Life Sciences-Relevanz haben die JPIs „Neurodegenerative Diseases“, „A Healthy Diet for a Healthy Life“,  „More Years, Better lives“ und „Agriculture, Food Security and Climate Change/FACCE“.
  • „Active and Assisted Living Programme/AAL“: ein F&E-Programm mit dem Ziel, die Lebensqualität älterer Menschen zu erhöhen auf der Basis von IT-gestützten Produkten, Dienstleistungen und Systemen
  • European and Developing Countries Clinical trials Partnership initiative/EDCTP 2 – gemeinsame Programmplanung zwischen Mitgliedsstaaten und Europäischer Kommission, um die drei großen armutsbedingten Krankheiten (HIV/Aids, Malaria und Tuberkulose) zu bekämpfen
  • ERA-Net Initiativen: Die FFG ist Partner bei EUROTRANS-BIO. Es gibt aber noch etliche andere Life Sciences-relevante ERA-NETs mit österreichischer Beteiligung
  • EUREKA und Eurostars: Eurostars ist ein thematisch offenes, gemeinsames Förderprogramm von EUREKA und der EU, maßgeschneidert für F&E treibende Klein- und Mittelbetriebe