Das internationale Angebot für die Material- und Produktionsforschung

Die FFG bietet umfassende Informations- und Beratungsleistungen für österreichische InteressentInnen und TeilnehmerInnen an europäischen Forschungsprogrammen, insbesondere am neuen EU-Rahmenprogramm „Horizon 2020“ (2014 – 2020) der Europäischen Kommission und an multilateralen Programmen.

Horizon 2020 soll sowohl zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen als auch zur Entwicklung neuer technischer Lösungen beitragen und somit das langfristige wirtschaftliche Wachstum Europas sichern helfen. In Horizon 2020 sind für Material und Produktion vor allem in der 2. Säule, „Führende Rolle der Industrie“, mit den Schwerpunkten „Fortgeschrittene Werkstoffe“ und „Fortgeschrittene Fertigung und Verarbeitung“ relevant. Die beiden genannten Themen werden unter anderen den Schlüsseltechnologien zugeordnet. Zusätzlich sind mehrere Horizon 2020 Programme thematisch offen, wie z.B. das European Research Council (ERC), Marie Skłodowska Curie Aktionen und das neue KMU Instrument.

Mit Horizon 2020 eng verwoben sind mehrere multilaterale und transnationale Programme im Bereich Material und Produktion:

  • ERA-Net Initiativen: Die FFG ist Koordinator bei M-ERA.Net.
  • EUREKA und Eurostars: Eurostars ist ein thematisch offenes, gemeinsames Förderprogramm von EUREKA und der EU, maßgeschneidert für F&E treibende Klein- und Mittelbetriebe.