"Service Innovation" im Überblick

Dienstleistungsinnovationen bzw. Service Innovation belegen viele Aspekte: Wissensintensive Dienstleitungen, Dienstleistungsangebote zum Lösen der großen gesellschaftlichen Herausforderungen („Grand Challenges“) oder produktbegleitende Dienstleistungen. Sie haben ein hohes Potential, Forschung und Entwicklungsmaßnahmen zu setzen und dadurch ähnliche Effekte bezüglich Wettbewerbsfähigkeit, Beschäftigung und Wohlstand zu erzielen wie Innovationen im produzierenden Bereich.

Die erwähnten Dienstleistungskategorien spannen einen weiten Bogen:

  • Im wissensintensiven Bereich reicht das Spektrum von Telekommunikationsservices,  Informationsdienstleistungen, Finanzdienstleistungen (Versicherungsmodelle etc.), Kommunikation & Medien, Logistik bis hin zu Dienstleistungen im Gesundheitsbereich sowie im Bereich soziale Innovation.
  • Im Bereich der „Grand Challanges“ der Gesellschaft werden Themen angesprochen wie z. B. die alternde Gesellschaft, Mobilität, Umwelt, Lebensraumgestaltung oder Sicherheit.
  • Produktbegleitende Dienstleistungen sind mehr als nur das Anbieten von Wartung zu einem Produkt – sie können vom kundenspezifischen Design, Lizenzierungen von Produktionsprozessen bis hin zu Analytik oder Engineering reichen.
  • Smart Services und neue Geschäftsmodelle im produzierenden Umfeld.

Das Entwickeln des Dienstleistungsangebots – unabhängig von der Kategorie der Services – als eigenen Forschungs- und Entwicklungsprozess wird durch die FFG unterstützt. Dabei sollen die speziellen Eigenschaften, die ein solcher Prozess mit sich bringt berücksichtigt werden. Ebenfalls wichtig sind die Bekanntmachung des Potentials und die Bewusstseinsbildung in der Politik und bei den Unternehmen zur Wichtigkeit der Forschung und Entwicklung im Dienstleistungsbereich.

Die FFG fördert die Entwicklung innovativer Services in sämtlichen Branchen. 

Ausschlaggebend für die Förderwürdigkeit eines Projekts ist der Forschungscharakter (technologisch oder auch nicht-technologisch), der von der FFG beurteilt wird. Lesen Sie mehr im Dokument "Innovative Dienstleistungen" (pdf).

Die Beschäftigung mit dem Thema und die Förderung von innovativen Services in der FFG haben folgende Ziele:

  • Bewusstseinsbildung zur Forschung und Entwicklung im Dienstleistungsbereich.
  • Stärkung der Forschung und Entwicklung im Dienstleistungsbereich durch die Öffnung des Förderungssystems auch für nicht technologische Methoden.
  • Anerkennung neuer F&E- und Innovationsprozesse, wie User-Centered Innovation, neue Geschäftsmodelle, Unterstützung von Multidisziplinarität, oder neue Erbringungsarten.
  • Gesellschaftliche Herausforderungen adäquat ansprechen durch die Möglichkeit der Einbindung von Sozial- , Human- und Kreativwissenschaften als F&E-Akteure.
  • Wettbewerbsvorteile sicherstellen durch Produktentwicklung mit hoher Kundenbindungskomponente durch Anbieten begleitender innovativer Dienstleistungen.
  • Unterstützen beim Ausbau vorhandener und Aufbau neuer Geschäftsfelder in produzierenden Unternehmen durch Entwickeln neuer Services und Geschäftsmodelle auf Basis vorhandener Informationen aus vernetzten Strukturen.