Förderkriterien: Innovationsscheck € 5.000,-

Diese Seite liefert die Förderkriterien zum Innovationsscheck (De-minimis-Beihilfe). Für weiterführende Fragen stehen Ihnen kompetente MitarbeiterInnen unter der Innovationsscheck-Hotline T +43 (0)5 77 55 - 5000 und innovationsscheck@ffg.at zur Verfügung.

Mit dem Innovationsscheck € 5.000,-  können Leistungen von universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen bezogen werden.

Die Leistungen können sein:

  • Studien zur Umsetzung innovativer Ideen (wie beispielsweise Konzeptentwicklungen, thematisch und technologisch offene bzw. auch nicht technologische Vor- und begleitende Studien, Vorarbeiten für technologische Problemlösungen)
  • Vorbereitungsarbeiten für ein Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsvorhaben
  • Unterstützung bei der Prototypenentwicklung
  • Analyse des Technologietransferpotenzials
  • Analysen zum Innovationspotential des Unternehmen (Prozess, Produkt, Technologie)
  • Konzepte für technisches Innovationsmanagement (vor allem im Zusammenhang mit  Analysen zum Innovationspotential des Unternehmens)

 

nicht förderbar sind:

  • Aufträge, für deren Abwicklung die Expertise einer Forschungseinrichtung nicht erforderlich ist
  • Aufträge oder Evaluierungen ohne Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationscharakter sowie reine Mess- und Prüfaufträge
  • Projektkonstellationen, bei denen die Forschungseinrichtung als Vermittler für Dritte fungiert bzw. selbst keine ausgewiesene Expertise im fachlichen Bereich besitzt
  • Investitionen in Anlagen und Betriebsmittel (Ankauf von Soft- u. Hardware etc.)
  • Marktforschung (Meinungsumfragen), Marktstudien (Marktrecherchen, Konkurrenzanalysen), Marketing und Vermarktungsstudien sowie Werbung
  • reine Literatur- und Patentrecherchen
  • Erstellung von Business- und Finanzplänen
  • Standard-Trainings, Standard-Dienstleistungen
  • Besuch von Lehrveranstaltungen, Stipendien
  • Förderungsberatung und Antragserstellung
  • Vorhaben, die vor Antragsstellung in Auftrag gegeben worden sind

 

Formale Voraussetzungen

  • Sie sind ein kleines bzw. mittleres Unternehmen (KMU) mit … 
        … einem Jahresumsatz 0 bis 50 Mio. Euro,
        … einer Bilanzsumme 0 bis43 Mio. Euro,
        … MitarbeiterInnenanzahl 0 bis 250,
        … und einer maximalen Beteiligung eines Großunternehmens von 25 %;
  • Sie haben in den vergangenen drei Steuerjahren höchstens € 200.000,- an Beihilfen aus "de minimis"- Programmen erhalten;
  • Sie hatten in den letzten fünf Jahren mit der Forschungseinrichtung Ihrer Wahl kein Vertragsverhältnis im Rahmen eines F&E-Projektes; 
  • gegen Ihr Unternehmen ist kein Insolvenzverfahren anhängig; 
  • Sie haben in diesem Jahr noch keinen Innovationsscheck bezogen.

 

Sie hatten in den letzten fünf Jahren mit der Forschungseinrichtung Ihrer Wahl kein Vertragsverhältnis im Rahmen eines F&E-Projektes. Eine Beantragung eines Folgeschecks mit der gleichen Forschungseinrichtung ist einmalig, in einem darauffolgenden Kalenderjahr, nach Abschluss des ersten Schecks möglich, wenn dies keine unmittelbare inhaltliche Fortsetzung des Vorgängerschecks darstellt.