GEN-AU MedSys

Das österreichische Genomforschungsprogramm

GEN-AU fördert, gemeinsam mit der deutschen Initiative "Nationales Genomforschungsnetz NGFN", die "Medizinische Systembiologie - MedSys". Die Systembiologie hat das Potential, neue Innovationsfelder in der Medizin und der Pharmaindustrie zu erschließen und über das umfassende Verständnis komplexer Erkrankungen neue Ansätze für effizientere Therapien zu eröffnen.

Details

Programmeigentümer/ Geldgeber GEN-AU MedSys
Thema
Lebenswissenschaften
Geltungsbereich
international
Partner

Erforderlich

Erforderlich ist mindestens eine antragsberechtigte Organisation aus Österreich innerhalb eines Konsortiums(siehe Zielgruppe), das Konsortium besteht aus mindestens 2 Partnern.

Einreichung
Einreichung nach Ausschreibungs-Prinzip
FFG-Bereich
Thematische Programme
Was wird gefördert Gefördert werden Universitäten (max. 100%), Firmen und Forschungseinrichtungen (max. 50%).
Min. / max. Förderung 0 / Ist vom Projekt abhängig
Förderbare Kosten Es können Personalkosten, Materialkosten, Gerätekosten und Reisekosten gefördert werden.
Min. / max. Laufzeit 0 - 36 Monate
Verfügbarkeit von 01.01.2008 - 31.12.2012

Programm abgeschlossen - keine weitere Ausschreibung

 

Verbesserung internationaler Wettbewerbsfähigkeit und Sichtbarkeit im Bereich der medizinischen Systembiologie, effizientere Nutzung von Forschungsinfrastruktur und Ressourcen, Austausch von Know-How, Anbindung der österreichischen Forschungsgruppen und Beitrag zur Etablierung eines europäischen Forschungsraumes; Entwicklung anwendungsnaher Technologien.

Beschreibung der Zielgruppe:
Die Zielgruppen sind Universitäten und Forschungseinrichtungen, KMU und forschende Industrie, Krankenhäuser und andere medizinisch forschende Einrichtungen sowie Sozial/geisteswissenschaftlich forschende Einrichtungen.

Weitere Informationen