Projekt.Start - Kostendarstellung

Mit 1.1.2015 ist die neue FFG-Richtlinie KMU für die Förderung von Forschungs- und Innovationsprojekten sowie der neue FFG-Kostenleitfaden in Kraft getreten. Gleichzeitig wurde eine Anhebung der förderbaren Kosten im Rahmen von Projekt.Start auf € 7.000,- (max. Förderungshöhe € 3.500,-) vorgenommen. Förderbar sind nach wie vor die zur Projektvorbereitung erforderlichen Personalkosten, Kosten für externe Drittleistungen zu marktüblichen Preisen und Reisekosten - jedoch max. 50 % der Gesamtkosten. Seit dem 4.1.2016 werden vertiefende bedarfsorientierte Analysen (zB IPR-Strategie, Business Plan etc.) zusätzlich unterstützt. Es können Kosten bis max. 10.000 Euro geltend gemacht werden (bisher 7.000 Euro), die mit einem Fördersatz von bis zu 60% gefördert werden. Der Hauptfokus bleibt die Projektvorbereitung mit einem Personalkostenanteil von mind. 60%.

Die Kostenabrechnung richtet sich daher nach dem Datum Ihres eCall-Antrages – dieses können Sie dem Förderungsvertrag entnehmen.

ABRECHNUNGSFORMULAR

Bitte wählen Sie die für Sie gültige Version der Endabrechnung aus:

>> Endabrechnung ab dem 01.01.2015 für Projekt.Start im Rahmen der laufenden Ausschreibung

>> Endabrechnung bis zum 01.01.2015 für Projekt.Start im Rahmen der laufenden Ausschreibung vor 2015