Sichtweise und Sichtbarkeit

Eröffnung der neuen FIT-IT Programmlinie 'Visual Computing'
-

Registrieren

Das Themenfeld der FIT-IT Programmlinie Visual Computing ist eine Kombination mehrerer Bereiche der Informatik – vor allem der Computergraphik und Computer Vision, sowie von Aspekten der Mensch-Maschine-Interaktion, der Mustererkennung, des maschinellen Lernens, von Cognitive Systems (Cognitive Vision) und Digitaler Bibliotheken. In einem Dialogprozess mit der österreichischen ITForschungsgemeinschaft wurde im Frühjahr 2006 Visual Computing als ein vielversprechendes Thema für eine FIT-IT Programmlinie identifiziert.'
  
„Sichtweise und Sichtbarkeit“ – die Eröffnungsveranstaltung zur neuen Programmlinie und zur ersten Ausschreibung widmet sich in zwei Keynote-Vorträgen internationaler Experten – Prof. Markus Gross (Zürich) und Prof. Joachim Weickert (Saarbrücken) – dem State-of-the-Art der Teildisziplinen Computergraphik und Computer Vision, untersucht vor allem aber auch die Potenziale durch deren methodische Verschränkung. Prof. Fellner (Graz) präsentiert dazu die Zielsetzung der Initiative, die den Impuls zur neuen Programmlinie eingebracht hat. IndustrievertreterInnen und österreichische ForscherInnen stellen die Breite dieses Forschungsbereichs in Österreich dar. Ein weiterer Vortrag diskutiert Gender-Aspekte im Themenfeld.

Anmeldung und Information
Verena Liebetegger
Tel +43 (0)5 7755 - 5083
info@fit-it.at





FFG, Haus der Forschung
Sensengasse 1, 1090 Wien

Details

Zielgruppe
Geltungsbereich National

Zusätzliche Informationen