Ziele und Aufgaben der FFG

Das Ziel aller Aktivitäten der FFG ist die Stärkung des Forschungs- und Innovationsstandorts Österreich im globalen Wettbewerb und damit die nachhaltige Absicherung hochwertiger Arbeitsplätze und des Wohlstands in einem Land, das zu den wohlhabendsten der Welt zählt.

Diese Zielorientierung der FFG reflektiert ihren gesetzlichen Auftrag: "Die Aufgabe der FFG ist die Förderung von Forschung, Technologie, Entwicklung und Innovation zum Nutzen Österreichs" (§ 3 FFG-Gesetz).

Der Aufgabenbereich wird im Gesetz wie folgt konkretisiert:

  • Management und Finanzierung von Forschungsprojekten der Wirtschaft und der Wissenschaft, von Impulsprogrammen für Wirtschaft und Forschungseinrichtungen sowie von Netzwerken zur Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft.
     
  • Management von kooperativen Programmen und Projekten mit der EU und anderen europäischen und internationalen Partnern.
     
  • Vertretung der österreichischen Interessen gegenüber den relevanten europäischen und internationalen Institutionen im Auftrag des Bundes.
     
  • Beratung und Unterstützung zur Stärkung der österreichischen Beteiligung in europäischen Programmen, vor allem beim EU–Rahmenprogramm für Forschung, Technologie und Innovation sowie beim Rahmenprogramm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation.
     
  • Unterstützung und Strategievorbereitung für die Entscheidungsträger des österreichischen Innovationssystems.
     
  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Bedeutung von F&E.

 

Aus dieser Ziel- und Aufgabendefinition leitet die FFG ihr Mission Statement ab.