Bereich Europäische und Internationale Programme

Die Aufgabe des Bereiches Europäische und Internationale Programme der FFG ist die Beteiligung Österreichs an Programmen, Initiativen und Aktionen der europäischen und internationalen Forschungs- und Technologiekooperation - insbesondere dem EU-Forschungsprogramm - nachhaltig zu stärken.
Das Informations-, Beratungs- und Vernetzungsangebot richtet sich an alle österreichischen InteressentInnen und TeilnehmerInnen an europäischen Forschungsinitiativen: Das Servicespektrum für Unternehmen, Universitäten, Forschungseinrichtungen etc. reicht von der projektspezifischen Betreuung bis zur gezielten Unterstützung in der strategischen Positionierung im europäischen Forschungs- und Innovationsumfeld.
Europäische Hintergrundinformationen sowie vorausschauende Informationen zu Entwicklungen im europäischen FTI-Programmumfeld finden in den strategischen Unterstützungsangeboten ebenso ihre Berücksichtigung.

Der Bereich Europäische und Internationale Programme der FFG informiert regelmäßig über 30.000 österreichische InteressentInnen an europäischen Programmen und Initiativen, die sich zu 40 % auf Wirtschaft, 30% Universitäten, 11% außeruniversitäre Forschung und 19% sonstige Organisationen - inklusive Multiplikatoren und Verwaltungsstellen - verteilen.
Pro Jahr werden durchschnittlich 7.000 Beratungen von den ExpertInnen der FFG zu europäischen FTI-Programmen durchgeführt.

Das aktuelle EU-Programm für Forschung und Innovation Horizon 2020 läuft seit Beginn 2014 und die Zwischenbilanz fällt für Österreich sehr positiv aus: Bisher wurden bereits Fördermittel in Höhe von 564 Millionen Euro für heimische Institutionen zugesagt. Dies entspricht einem EU-Anteil von 2,9% und bedeutet somit eine Steigerung zum 7. EU-Forschungsrahmenprogramm (2,6%). (Datenstand September 2016)
Auch die Erfolgsrate österreichischer H2020-Beteiligungen liegt mit 16,3% über dem EU-Durchschnitt von 14,0%. Die meisten österreichischen Beteiligungen stellen die Gruppe der Unternehmen (39%) sowie der Hochschulsektor mit einem Anteil von 28%.

Neben Horizon 2020 werden im Bereich für Europäische und Internationale Programme auch EUREKA, Eurostars, COSME, das Enterprise Europe Network, COST und eine Vielzahl von multilateralen Initaitiven betreut.

Als Nationale Kontaktstelle für Horizon 2020 einschließlich der Initiativen des Europäischen Forschungsraums (ERA) Programmen unterstützt Sie die FFG bei europäischen Forschungs- und Innovationsvorhaben, sowohl im gesamten Projektzyklus, als auch in Bezug auf Ihre strategische Positionierung im Europäischen Forschungsraum.

 


Maßnahmen der FFG im Bereich Europäische und Internationale Programme werden von der Republik Österreich und der Wirtschaftskammer Österreich finanziert