Auf dem Weg zu "Horizon Europe": 9. EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation

Vorschlag der Europäischen Kommission zum 9. EU-Forschungsrahmenprogramm

Während sich „Horizon 2020“ auf der Zielgeraden befindet, laufen die Vorbereitungen für das 9. EU-Rahmenprogramm „Horizon Europe“ auf Hochtouren. Der entsprechende Vorschlag der Europäischen Kommission wurde am 7. Juni 2018 vorgestellt und wird während der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft in der zweiten Jahreshälfte 2018 wesentlich verhandelt werden.
Datum 14.06.2018 10:00 - 14.06.2018 14:00
Ort Wirtschaftskammer Österreich - Julius Raab-Saal, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien
Anmeldung 09.05.2018 bis 10.06.2018
ThemenbereichDienstleistungsinnovationen, Gesellschaft, Informationstechnologie, Karriere in der Forschung, Lebenswissenschaften, Material und Produktion, Mobilität, Sicherheit, Umwelt und Energie, weitere Themen, Weltraum
Maximale Teilnehmerzahl300
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Einzel-ForscherInnen, Start-Up, (Gemeinnützige) Vereine, Gebietskörperschaften, Multiplikatoren / Intermediäre
VeranstaltungstypInformationsveranstaltung
FFG BereichEuropäische und Internationale Programme
Alle anzeigenWeniger anzeigen

Zeitnah zur Veröffentlichung des Vorschlages möchten wir Sie über Neuerungen und Schwerpunktsetzungen von Horizon Europe informieren. Wolfgang Burtscher, stv. Generaldirektor der Generaldirektion Forschung und Innovation der Europäischen Kommission, wird den Kommissionsvorschlag präsentieren und mit ExpertInnen diskutieren. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Details zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte unserem Programm.

[Achtung] Die Anmeldung ist bereits geschlossen - weitere Registrierungen sind nur noch direkt vor Ort - je nach Verfügbarkeit von Plätzen (ohne Garantie) - möglich!

Die Europäische Kommission hat am 7. Juni 2018 ihren Vorschlag zum 9. Rahmenprogramm für Forschung und Innovation "Horizon Europe" veröffentlicht. Es soll von 2021 bis 2027 laufen und mit rund 100 Milliarden Euro ausgestattet sein.

Der Kommissionsvorschlag sieht drei Säulen vor – "Open Science", "Global Challenges and Industrial Competitiveness" und "Open Innovation" – sowie einen Bereich zur Stärkung des Europäischen Forschungsraums - "Strengthening the European Research Area".

Wie schon im aktuellen Rahmenprogramm Horizon 2020 sollen sowohl Forschungs- als auch Innovationsprojekte gefördert werden.