ADVANCED MANUFACTURING & GRAPHENE

Workshop zu den neuen EUREKA-Clustern

Zwei neue europäische Industrie-Initiativen - Smart Manufacturing und Graphene – wurden ins Leben gerufen, um internationale, marktnahe Forschungsprojekte umzusetzen. Wir laden Sie ein, mit den Cluster-Managern Javier Eguren (MONDRAGON) vom Cluster SMART und Antonio Correia (Phantoms Foundation), Laurent Baraton (ENGIE) und Norbert Fabricius (KIT) vom Cluster Graphene Ihre Interessen, Anliegen und Forschungsschwerpunkte zu diskutieren. Wir informieren Sie auch über die Fördermöglichkeiten Ihrer Projekte vor Ort.
Datum 27.09.2017 10:00 - 27.09.2017 16:30
Ort Haus der Forschung, Wien
Anmeldung 29.08.2017 bis 21.09.2017
ThemenbereichDienstleistungsinnovationen, Gesellschaft, Informationstechnologie, Lebenswissenschaften, Material und Produktion, Mobilität, Sicherheit, Umwelt und Energie, weitere Themen, Weltraum
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Forschungseinrichtungen
VeranstaltungstypWorkshop
FFG BereichEuropäische und Internationale Programme
Alle anzeigenWeniger anzeigen

DIE VERANSATALTUNG IST AUSGEBUCHT! Leider ist keine Anmeldung mehr möglich!

 

Im Juni 2017 erhielt der Cluster SMART das EUREKA-Label und startet nun seine Aktivitäten. Das Ziel des Clusters ist, internationale und marktorientierte F&E-Projekte zu unterstützen.

Im Board des Clusters sind folgende Unternehmen vertreten: Mondragon, Airbus, Grupo Antolin Ingenieria, Royo, Tofas Turk Otomobil, SVUM, Merchant, SWEREA IVF, Irish Manufacturing Research, Associacion IK4. Javier Eguren (MONDRAGON), Direktor des SMART Clusters, wird den Cluster und sein Roadmap vorstellen und steht anschließend der österreichischen Industrie und Forschungscommunity für Diskussion und bilaterale Gespräche zur Verfügung.

Über 180 große und kleinere Unternehmen aus 26 EUREKA-Ländern haben die Expression of Interest  für den Cluster Graphene und 2-D Werkstoffe unterzeichnet.  Es handelt sich sowohl um große Unternehmen und Forschungseinrichtungen als auch zahlreiche Spin-offs und KMU. Das Ziel des Clusters ist es, die europäische Position in Graphen-Innovation  zu stärken und Konsortien zu bilden, die von hohen Technology Readiness Levels bis zu Marktüberführung Projekte umsetzen. Cluster-Gründer Antonio Correia (Phantoms Foundation), Laurent Baraton (ENGIE) und Norbert Fabricius (KIT) werden die Roadmap vorstellen und eine Diskussion über die Integration österreichischer Unternehmen und Forschungseinrichtungen in den Cluster führen. 

ACHTUNG: Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt!