FFG-Akademie Webinar: Calls 2020 der Innovative Medicines Initiative 2 – Information zu den Ausschreibungen und Tipps für AntragstellerInnen

Ein Webinar der FFG-Akademie
-
Webinar
Dieses kompakte Webinar richtet sich an MitarbeiterInnen von Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen, die sich für eine mögliche Projekteinreichung im Programm „Innovative Medicines Initiative 2“ interessieren und nähere Details zu den kommenden ausgeschriebenen Themen erfahren möchten. Informieren Sie sich zu den Beteiligungsregeln und Besonderheiten von IMI2 sowie zu Erfolgswahrscheinlichkeiten und Erfahrungen vorheriger Calls.

IMI2 öffnet am 23. Juni 2020 zwei Calls (Call 22 und 23), mit einem geplanten Budget von ca. 115 Mio Euro.

Call 22 ist ein eingeschränkter einstufiger Call, in dem nur ausgewählte Konsortien bereits beendeter oder weit fortgeschrittener IMI-Projekte ein Folgeprojekt einreichen können. Diese Konsortien können an Weiterentwicklungen arbeiten und damit den Impact der ursprünglichen Projektergebnisse maximieren.  

In Call 23 sind u.a. Topics zu Daten von klinischen Studien, Antibiotikaresistenz, neurodegenerativen Erkrankungen, solider Tumorbehandlung mittels AI, Diagnose seltener Erkrankungen und Modellen zu Patientenverhalten geplant, alle als Research and Innovation Actions (RIA). Die Einreichfrist für die 1. Stufe (Kurzantrag: 30 Seiten!) ist der 29. September 2020.

In diesem Webinar erhalten Sie Informationen zu den Beteiligungsregeln, Einreichverfahren und Förderquoten und Erfolgsraten. Wir besprechen die geplanten Topics und präsentieren Ihnen auch einen Ausblick auf IMI im kommenden EU-Rahmenprogramm Horizon Europe.

Sprecherin: Ines Haberl, NCP für Innovation in KMU, Expertin für „Innovative Medicines Initiative“ in Horizon 2020

Details

Thema Informationstechnologie, Lebenswissenschaften
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Multiplikatoren / Intermediäre
FFG Bereich Europäische und Internationale Programme
Geltungsbereich International

Kontakt

Mag. Dr. Ines Haberl
Mag. Dr. Ines Haberl
NCP für Innovation in KMU, Expertin für „Innovative Medicines Initiative“ in Horizon 2020
T +43 5 7755 4103
ines.haberl@ffg.at
Gudrun Reisenauer
Gudrun Reisenauer
Assistenz
T +43 5 7755 4111
gudrun.reisenauer@ffg.at