FIT-IT

FIT-IT – Das Programm

Forschung, Innovation und Technologie für Informationstechnologien

Informationstechnologie (IT) ist ein Wirtschaftssektor von hoher wirtschaftlicher und technologischer Dynamik und einer der wichtigsten strategischen Wachstumssektoren. Als generische Technologie bewirken Fortschritte in der IT oft dramatische Weiterentwicklungen in anderen Sektoren. FIT-IT setzt sich zum Ziel, wesentliche Weiterentwicklungen der Informationstechnologie zu fördern.
Programmeigentümer/Geldgeber
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Einzel-ForscherInnen, Start-Up
Themenbereich Informationstechnologie
Art des Angebots Förderung
Förderinstrument C4 E-I Kooperationsprojekt experimentelle Entwicklung / industrielle Forschung
FFG-Bereich Thematische Programme
Alle anzeigenWeniger anzeigen

FIT-IT sucht Innovationen, 

die in einem längeren Zeithorizont (3-8 Jahre) grundlegende technologische Durchbrüche ermöglichen, und so in Österreich substanzielle wirtschaftliche Potenziale erschließen können. In derzeit fünf thematischen Programmlinien werden exzellente kooperative Forschungsprojekte zwischen IKT-Unternehmen und Forschungseinrichtungen gefördert.

 

Seit dem Jahr 2008 werden zusätzlich folgende Initiativen unter FIT-IT durchgeführt:

 

FIT-IT bekennt sich zu einem hohen Qualitätsanspruch an die eingereichten Projekte, welche ein  hohes Forschungsrisiko mit sich bringen.

Nicht gefördert werden Produktentwicklungen.

Zielgruppe und Teilnahmeberechtigung

EinreicherInnen bei FIT-IT können Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, der Industrie, aber auch Forschungsinstitutionen, EinzelforscherInnen und Arbeitsgemeinschaften sein. FIT-IT fordert von den EinreicherInnen von Forschungsprojekten grundsätzlich eine Kooperation von Unternehmen und Forschungsinstitutionen. Begleitmaßnahmen und Ausbildungsprojekte können auch einzeln eingereicht werden.