HdZ Plus

Haus der Zukunft Plus - Das Programm

Gebäudeforschungsprogramm

Mit dem Forschungs- und Technologieprogramm „Haus der Zukunft Plus“ sollen neue Spitzentechnologien entwickelt werden. Die industrielle Umsetzung innovativer Technologien soll vorangetrieben und sichtbare Demonstrationsgebäude bzw. Modellsiedlungen initiiert werden.
Programmeigentümer/Geldgeber
Zielgruppe -
Themenbereich Umwelt und Energie
Art des Angebots Förderung
Förderinstrument -
FFG-Bereich Thematische Programme
Alle anzeigenWeniger anzeigen

Das Programm "Haus der Zukunft Plus"

… strebt an, energierelevante Innovationen im Gebäudebereich einzuleiten bzw. ihre Markteinführung oder -verbreitung zu forcieren.

Dies soll durch grundlegende Forschungsarbeiten, Technologieentwicklungen und Begleitmaßnahmen sowie durch Unterstützung der industriellen Umsetzung erreicht werden.

Mit neuen Technologien bzw. Innovationen soll Gebäudekonzeptionierung mit einem nachhaltigen Energiesystem vereinbart werden.

Vision ist ein Konzept zum "Plus-Energie-Haus"
Für das "Gebäude der Zukunft" ist die energetische Effizienz bezüglich Produktion und Betrieb derart zu erhöhen, dass über den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden die treibhausrelevanten Emissionen in Summe auf Null reduziert werden.

Programmziele
Zentrales Ziel des Programms ist die Entwicklung und Markteinführung bzw. Marktdurchdringung wirtschaftlich umsetzbarer, innovativer technischer und organisatorischer Lösungen im Sinne eines CO2-neutralen Gebäudesektors.

Folgende Anliegen werden im Programm vorrangig verfolgt:

  • Schaffung der technologischen Basis für das Gebäude der Zukunft, insbesondere das Plus-Energie-Haus. Das Programm setzt einen weiteren Schwerpunkt auf Büro- und Betriebsgebäude sowie auf Gebäudemodernisierung; 
  • Überleitung innovativer Technologien und Produkte zur Serien- bzw. industriellen Fertigung; 
  • Initiierung von Demonstrationsprojekten (Gebäude, Siedlungen, Netze …), um die Sichtbarkeit von neuen Technologien und Konzepten zu gewährleisten; 
  • Unterstützung der internationalen Vernetzung der österreichischen KompetenzträgerInnen, Verstärkung des internationalen Know-how-Transfers sowie Aufbau von Humanressourcen und Integration vorhandenen Wissens in entsprechende Ausbildungsangebote.

 

Der Weg zum Ziel

  • neue Technologien
  • intelligente Konzepte für den Neubau
  • intelligente Konzepte zur Modernisierung des Gebäudebestandes

Haus der Zukunft Plus = Forschungsförderung + innovative Wirtschaftsförderung + inhaltliche Programmbegleitung
Um die Instrumente der Forschungsförderung und der innovativen Wirtschaftsförderung in einem Programm anbieten zu können und gleichzeitig eine fundierte inhaltliche Begleitung des Programms sicherzustellen, gibt es in Haus der Zukunft Plus eine Kooperation von FFG, Austria Wirtschaftsservice (aws), und der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT).

Weitere Informationen zum Programm Haus der Zukunft Plus finden Sie auch auf der Programm-Homepage