Hochschulen

Österreichs Universitäten und Fachhochschulen leisten einen doppelten Beitrag für das österreichische Innovationssystem: Wissenschaftliche Erkenntnisse bilden die "Rohstoffe" für Innovationen und eine gute Ausbildung sichert den "Nachwuchs" an ForscherInnen und TechnikerInnen.

Wie die FFG die Forschung an Hochschulen unterstützt

Mehrere hundert Hochschulinstitute nehmen jährlich an FFG-geförderten Projekten teil, in vielen Fällen im Rahmen von Kooperationsprojekten mit Unternehmen. Eine hohe Beteiligung von Universitäten gibt es in thematischen Programmen (Informations- und Kommunikationstechnologien, Genomforschung, Nanotechnologie), in den struktur-orientierten Programmen und auch im EU-Forschungsrahmenprogramm.

  1. 17Apr

    Horizon 2020: Informations- und Kommunikationstechnologien

    08.12.2016 - 09:00 - 17.04.2018 - 17:00

  2. 24Okt

    Innovative Medicines Initiative 2.0 – 11. Call

    19.07.2017 - 08:00 - 24.10.2017 - 17:00

  3. 31Okt

    Qualifizierungsseminare mit Bildungs.Prämie – 4. Ausschreibung

    10.01.2017 - 09:00 - 31.10.2017 - 12:00

  4. 02Nov

    EUREKA ITEA 3 - 4. Call

    12.09.2017 - 09:00 - 02.11.2017 - 17:00

  1. 18.10.2017 - 17:00 FFG unterstützt gezielt akademische Spin-Offs >> erfolgreicher Brückenschlag zwischen Wissenschaft ‎und Wirtschaft FFG lud zu EU-Networking-Brunch „How to Stimulate Academic Spin-Offs“

  2. 18.10.2017 - 11:16 Europa am Weg zur Innovationsunion >> Forschung als zentraler Motor für Wachstum, Wissen und Wohlstand Österreich zählt bei Erfolgsquote zu TOP 3 in „Horizon 2020“ – bisher rund 780 Millionen Euro aus EU-Forschungsrahmenprogramm nach Österreich – beginnende Ausgestaltung des Nachfolgeprogramms

  3. 12.10.2017 - 13:00 FFG besucht Technische Universität Graz Am 11. Oktober 2017 fand ein weiterer Austausch der Technischen Universität Graz mit der FFG statt.