M-ERA.NET - Nationale Förderung Basisprogramm der FFG

M-ERA.NET - Nationale Förderung im Basisprogramm der FFG

From materials science and engineering to innovation for Europe

M-ERA.NET ist ein europäisches Netzwerk zur Koordination von nationalen und regionalen Forschungsprogrammen im Bereich „Materials Science and Engineering“. M-ERA.NET wurde unter FP7 2012 gestartet und wird für die Jahre 2016 bis 2021 als ERA-NET unter dem Dachprogramm HORIZON 2020 abgewickelt.
Programmeigentümer/Geldgeber
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Start-Up
Themenbereich Material und Produktion
Art des Angebots Förderung
Förderinstrument C3 E Einzelprojekt - Experimentelle Entwicklung
Geltungsbereich -
Partner

Benötigt

Einreichung Einreichung nach Ausschreibungs-Prinzip
FFG-Bereich Basisprogramme
Auswahl durch FFG ExpertInnen und Beirat der Basisprogramme, internationaler M-ERA.NET-Ausschuss
Was wird gefördert Unterstützt werden die förderbaren Kosten von österreichischen Partnern in Form von Zuschüssen. Die Förderungshöhe beläuft sich auf max. 60 % (Kleinunternehmen), 50 % (Mittelunternehmen) und 40 % (Großunternehmen).
Min. / max. Förderung 0 / keine Obergrenze
Förderbare Kosten Angaben zu den förderbaren Kosten stehen im Leitfaden zum Basisprogramm und im FFG Kostenleitfaden in der aktuellen Version aufbereitet zur Verfügung.
Min. / max. Laufzeit 0 / 36 Monate
Verfügbarkeit von 14.03.2017 - 16.11.2017
Alle anzeigenWeniger anzeigen

Ziel ist es, transnationale Partnerschaften von Forschungseinrichtungen und Unternehmen in allen Wissens- und Anwendungsgebieten moderner Materialwissenschaft zu unterstützen. Internationale Kooperationen mit Partnern außerhalb Europas sind ebenfalls ein erklärtes Ziel. Jährliche Ausschreibungen für transnationale F&E-Projekte sollen die Entstehung und Verwertung von Wissen entlang der gesamten Innovationskette, von Grundlagenforschung bis zu angewandter Forschung und Innovation, fördern.

Weitere Details können den relevanten Ausschreibungsleitfäden für das Basisprogramm (FFG-Richtlinie KMU und Industrie) und Produktion der Zukunft - 23. transnational AS (FTI-Richtlinien) entnommen werden.

Die aktuellen Ausschreibungstermine sind unter M-ERA.NET aufgelistet.

Beschreibung der Zielgruppe

Die Zielgruppe sind F&E-intensive Unternehmen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie Universitätspartner im naturwissenschaftlich-technischen Bereich.