News

Das Programm Research Studios Austria (RSA) der FFG wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) gefördert und hat die Intensivierung der Kooperation zwischen der österreichischen Wissenschaft und Wirtschaft zum Ziel. Wie das in der Praxis aussieht, zeigen die folgenden beiden Erfolgsgeschichten, die im Newsletter von AUSTIN | BFP präsentiert wurden.

News

ERA-Themendossier der FFG zu "Smart Cities & Communities"

News

Bis zu 7,5 Millionen Euro für drei österreichische Unternehmen im KMU-Instrument ("Horizon 2020") – umfassende Beratung und Unterstützung durch Forschungsförderungsgesellschaft FFG

News

Was wird erforscht? Und welche Forschung wird gefördert? Forschungsprogramme beantworten diese Fragen und werfen ebenso eine wesentliche Frage auf: Wer gestaltet diese Programme? Im von der FFG unterstützten "Horizon 2020"-Projekt CIMULACT wurden BürgerInnen, ExpertInnen und EntscheidungsträgerInnen eingebunden und damit gesellschaftliche Bedürfnisse mit EU-Forschungsförderung stärker verknüpft. Partner aus 30 Ländern beteiligten sich, darunter auch das Institut für Technikfolgen-Abschätzung (ITA) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), das sich bereits seit rund zehn Jahren mit offenem Agenda-Setting für Forschungsprogramme beschäftigt.

News

Nachwuchswissenschaftler entwickeln Satellitenmissionen zur Probengewinnen von Asteroiden

Pressemitteilung

Sieben Millionen Euro für das Programm "Zero Emission Mobility"

News

Informeller Wettbewerbsrat in Wien mit erster Bestandsaufnahme zu "Horizon Europe"-Verhandlungen – FFG unterstützt gezielt

News

Mit dem 5. Mehrjahresprogramm setzt die FFG Bewährtes fort und geht neue Herausforderungen proaktiv an

News
News

Die Medientechnikerin ist von der FEMtech-Jury zur Expertin des Monats Juli gewählt worden

News

Drei Projekte im Rahmen einer gemeinsamen Ausschreibung mit der Chinesischen Akademie der Wissenschaften zum Thema "ICT of the Future" gefördert – Fördervolumen von einer Million Euro

News

Das themenoffene Programm COST (European Cooperation in Science and Technology) hat die transnationale Koordination von Forschungsinitiativen zum Ziel. Wie dies gelingen kann, zeigen drei aktuelle Erfolgsgeschichten unter Federführung von Forschern an österreichischen Einrichtungen. Die nächste Deadline für Einreichungen ist übrigens am 29. November 2018 und die FFG bietet als Nationale Kontaktstelle wieder ein umfangreiches Informations- und Beratungsangebot. Wer COST kennenlernen möchte, kann dies auch im Rahmen der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft tun, konkret beim COST Informationstag am 6. November 2018.

News

Aktive Rolle der FFG im FTI-Bereich

News

Personelle und inhaltliche Neuausrichtung finalisiert – 11 von 21 Mitgliedern neu bestellt

News

Das Programm Research Studios Austria (RSA) der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) gefördert und hat die Intensivierung der Kooperation zwischen der österreichischen Wissenschaft und Wirtschaft zum Ziel. Im Folgenden drei Erfolgsgeschichten.

News abonnieren