News

RSS
  1. Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie 22.10.2018 - 09:00 Start der 6. Ausschreibung „Stadt der Zukunft“: über 6 Mio. Euro für Technologieentwicklung und smarte Systemlösungen Die 6. Ausschreibung des Forschungsförderprogramms „Stadt der Zukunft“ des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) wurde am 18.10.2018 eröffnet.

  2. A.Geisler (FFG), M. Kowatsch (Ruag Space), BM N. Hofer, K. Pseiner (FFG) 18.10.2018 - 10:00 BM Hofer: Rot-weiß-rote Technik steuert Planet Merkur an Spannung und Vorfreude am Europäischen Weltraumbahnhof in Kourou

  3. 18.10.2018 - 08:00 #Success Story: BIOCASCADES >> Kaskadenreaktionen für grüne Produktionsprozesse Enzyme sind multitaskingfähig und entsprechende Kaskadenreaktionen helfen, Zwischen- und Reinigungsschritte zu minimieren und damit auch Produktionskosten, Energiebedarf und Abfallproduktion zu senken. Diese "Eintopfreaktionen" ermöglichen "grüne" Produktionsprozesse und werden in dem von der FFG unterstützten "Horizon 2020"-Projekt "BIOCASCADES" weiter erforscht und optimiert. Im Rahmen einer Marie Skłodowska-Curie Maßnahme koordiniert die TU Graz zwölf Partner aus fünf Ländern und schließt durch die enge Zusammenarbeit von Universitäten und Unternehmen die Innovationslücke zwischen Wissenschaft und Industrie.

  4. 17.10.2018 - 10:00 Jahreskonferenz des Enterprise Europe Network – weltweit größtes KMU-Netzwerk trifft sich in Wien WKÖ, FFG und österreichische EEN-Partner laden mit EU-Kommission von 23.-25. Oktober 2018 in die Messe Wien – Services für Europas Klein- und Mittelbetriebe im Fokus

  5. Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie 10.10.2018 - 09:00 Autonomous Driving: Jacqueline Erhart ist FEMtech-Expertin des Monats Die Physikerin wurde von der FEMtech-Jury zur Expertin des Monats Oktober gewählt.

  6. 08.10.2018 - 07:45 Schramböck: Neues FFG-Förderprogramm „Ideen Lab“ erfolgreich angelaufen 30 Top-Expertinnen und Experten erarbeiten Projektvorschläge erstmals mit der „Sandkastenmethode“ – drei Projektanträge für insgesamt 2,7 Mio. Euro Förderung weiter im Rennen