Auswirkungen von Sommerdürre auf Pflanzen und Boden

Firma Universität Innsbruck - Institut für Ökologie
Fachbereich Biologie, Botanik, Zoologie
Beschreibung Der/die PraktikantIn arbeitet gemeinsam mit Forschern und Studenten der Universität Innsbruck an einem großen Dürreexperiment im Botanischen Garten Innsbruck. Die Aufgaben umfassen unterschiedlichste wissenschaftliche Messungen zu Pflanzenwachstum, CO2-Flüssen, Bodenparametern, Verdunstung und Strahlungsindices, Probennahme und -analyse von Pflanzen- und Bodenproben, sowie Mithilfe bei der Betreuung des Experiments. Diese Messungen umfassen Freilandtätigkeiten aber auch Laboranalysen und stellen eine wichtige Datengrundlage in diesem wissenschaftlichen Experiment dar.
Projektbeschreibung Das Praktikum ist direkt an ein internationales naturwissenschaftliches Forschungsexperiment zum Klimawandel angebunden. Die Inhalte des Praktikums umfassen eine Vielzahl von naturwissenschaftlichen Messungen, sowie Management und Analyse der erhobenen Daten. Die verwendeten Messinstrumente sind teils technisch hochmoderne Messgeräte für Treibhausgase und Umweltanalytik.
Die Forschungsgruppe 'Plant Soil and Ecosystem Processes' an der Universität Innsbruck untersucht in einer Reihe von Experimenten die Auswirkungen des Klimawandels - insbesondere von klimatischen Extremereignissen wie Dürre - auf unterschiedlichste Prozesse in Pflanzen und Böden. Der Schwerpunkt dieses Praktikums wird in einem Experiment im Botanischen Garten liegen, bei dem wir die Auswirkungen von Dürreintensität auf unterschiedliche Pflanzengemeinschaften untersuchen. Daneben ist auch eine Einbindung in weitere Projekte der Arbeitsgruppe denkbar.
Postleitzahl 6020
Ort Innsbruck
Bundesland Tirol
Zeitrahmen 06.07.2020 bis 31.07.2020
Website

Bewerbung

Bitte ausfüllen
Du bekommst dann automatisch ein Mail mit einem Link zum Bewerbungsformular. Damit können wir falsch eingetippte Mailadressen und Spam-Emails verhindern.