„Arbeitsplätze durch Innovation“: Mona Naturprodukte GmbH ist Landessieger Burgenland

Die Mona Naturprodukte GmbH mit ihrer JOYA Produktpalette wurde am 26. September von BM Doris Bures, LH Hans Niessl, AK-Präsident Alfred Schreiner und FFG Geschäftsführer Klaus Pseiner zum Landessieger Burgenland im Rahmen des Wettbewerbs „Arbeitsplätze durch Innovation“ gekürt.

Oberwart, 26. 09. 2012 - Ziel der Initiative "Arbeitsplätze durch Innovation" ist es, vorbildliche österreichische Unternehmen auszuzeichnen, die auf Basis ihrer Forschungs- und Entwicklungsarbeit mit innovativen Produkten oder Dienstleistungen Arbeitsplätze schaffen und sichern.

"Mit dem Wettbewerb 'Arbeitsplätze durch Innovation' wollen wir jene Unternehmen vor den Vorhang holen, die konsequent auf Innovationen setzen und dadurch erfolgreich sind. Der Landessieger Burgenland, Firma Mona Naturprodukte, beweist, dass qualitativ hochwertige Arbeitsbedingungen innovative Produkte und Verfahren überhaupt erst möglich machen. Gerade die heimischen Klein- und Mittelbetriebe mit ihren engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bilden das Rückgrat des Innovationslandes Österreich", so Bundesministerin Doris Bures bei der feierlichen Preisverleihung.

„Die Mona Naturprodukte ist nicht nur ein sehr erfolgreiches, sondern als Vertragspartner für über 350 Landwirte der Region auch ein regional besonders wichtiges Unternehmen im Südburgenland. Mit der konsequenten Ausrichtung auf ein rein pflanzliches Produkt ist Mona ein hervorragendes Beispiel, wie man Innovation mit Nachhaltigkeit auf beste Weise verknüpfen kann“, so Landeshauptmann Hans Niessl.

 „Ich freue mich, dass wir mit Mona Naturprodukte ein Unternehmen auszeichnen können, das sich bewusst ist, wie wichtig kompetente und engagierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für den Erfolg des Unternehmens sind. Arbeitssicherheit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Umwelt- und Ressourcenschonung stehen für Mona ganz oben in der Prioritätenliste“, so der Präsident der burgenländischen Arbeiterkammer, Alfred Schreiner. 

„Wir sehen unseren Weg, konsequent auf pflanzliche Rohstoffe zu setzen und unsere JOYA Produkte stetig weiterzuentwickeln, durch diese Auszeichnung bestätigt“, freut sich Dr. Wolfgang Goldenitsch, CEO beim JOYA Produzenten Mona Naturprodukte. Mona Naturprodukte vertreibt unter der Marke JOYA vorranging Soja-Produkte wie Joghurts und Shakes. Dank der Innovationskraft und der konsequenten Forschung und Entwicklung ist JOYA Marktführer bei frischen Sojaprodukten und gehört zu den Pionieren im Bereich Natürlichkeit. Vertragslandwirtschaft, Kreislaufwirtschaft von der Forschung bis zum Anbau und zur Verarbeitung lautet das Erfolgsrezept.

„Mona Naturprodukte ist ein hervorragendes Beispiel dafür, dass die konsequente Orientierung auf Innovation, Nachhaltigkeit und Kompetenz das beste Rezept für Wirtschaftswachstum, Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen ist. Für uns als österreichischer Forschungsförderungsgesellschaft ist es eine große Freude, als Partner den innovativen Weg von Unternehmen wie der Mona Naturprodukte begleiten zu können“, zeigt sich Klaus Pseiner, Geschäftsführer der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft, begeistert.

Als erste Molkerei Europas hat Mona Naturprodukte GmbH den Umstieg auf pflanzliche Milchalternativen gewagt und produziert diese, mit insgesamt 125 Mitarbeitern, an zwei Standorten in Österreich und Deutschland. Die beliebten JOYA Soja Drink und Joghurts werden in über 30 Länder Europas exportiert. Die JOYA Mitarbeiter entwickeln nicht nur laufend, sondern forschen zudem intensiv an der Weiterentwicklung der Produktpalette. So ist es JOYA heuer als ersten Sojaverarbeiter gelungen, zur Gänze auf Aromastoffe zu verzichten und nur auf Natur pur zu setzen.

Dr. Goldenitsch erklärt „Bei uns kommt nur mehr 100% Natur in die Packung. Aromastoffe fliegen raus. Wir verfolgen konsequent unseren Weg: Nachhaltigkeit und Natürlichkeit sind unsere Kern-Werte, die die Konsumenten ab sofort schmecken werden. Das versprechen wir!“, erklärt er weiter. JOYA fokussiert sich auf die Rohstoffe Soja, Hafer und Reis. Diese Rohstoffe werden ausschließlich aus Vertragsanbau in der kürzest möglichen Distanz zum Betrieb  bezogen. Das Dreieck „hervorragender Geschmack – soziale und ökologische Verantwortung – Gesundheit und Natürlichkeit“ bestimmen den Weg von JOYA und den Mitarbeitern der Mona Naturprodukte GmbH.

Dr. Goldenitsch widmet die Auszeichnung seinen Mitarbeitern. „Ohne das Know-How unserer Mitarbeiter wäre es nicht möglich gewesen unsere Produkte so innovativ und fair zu produzieren.“

„Arbeitsplätze durch Innovation‘“ ist eine gemeinsame Initiative der Arbeiterkammer (AK), des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT), des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend (BMWFJ) und der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG). Je Bundesland wird ein Unternehmen als Landessieger ausgezeichnet, aus den Landessiegern werden drei Bundessieger gekürt und im Rahmen einer Festveranstaltung, Ende November 2012, geehrt.

Kontakt

Mag. Alexander Kosz MA, MSc
Mag. Alexander Kosz MA, MSc

T +43 5 7755 6012
alexander.kosz@ffg.at

Auszeichnung Fa. Mona

Auszeichnung von Mona Naturprodukte als Landessieger Burgenland am 26.9.2012