BMWF – FFG: Europa forscht - EU schreibt 8 Milliarden Forschungsgelder aus

Einladung zum Pressegespräch

Wien - Der heimische Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort hat durch die Teilnahme an den europäischen Forschungs- und Technologieprogrammen bisher stark profitiert. Das betrifft sowohl den finanziellen Rückfluss (Österreich ist Nettoempfänger) als auch die internationale Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft sowie die Auswirkungen auf das gesamte Innovationssystem. Mit der Ausschreibungsrunde im Sommer startet das 7. EU-Forschungsrahmenprogramm in das letzte Drittel: Am 20. Juli 2011 werden EU-weit über acht Milliarden Euro ausgeschrieben.

Wie sich Österreich bisher im 7. EU-Forschungsrahmenprogramm positionieren konnte und wie sich Akteure aus welchen Bundesländen sich dabei engagiert haben, zeigen die aktuellen Proviso-Daten, die im Rahmen des Pressegesprächs vorgestellt werden.

Welche Erfahrungen mit dem 7. EU-Forschungsrahmenprogramm gemacht wurden und mit welchen Schwerpunkten und Forderungen sich Österreich auch im „8. EU-Forschungsrahmenprogramm“ (Start 2014) einbringen wird, darüber informieren

  • Dr. Karlheinz Töchterle
    Bundesminister für Wissenschaft und Forschung
  • Dr. Henrietta Egerth
    Geschäftsführerin der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft 
  • Univ.Prof. DI Dr. Wolfgang Zagler
    Leiter von fortec - Forschungsgruppe Rehabilitationstechnik am Institut "Integriert studieren" an der TU Wien, erfolgreicher Projekt-Koordinator im 7. EU-Forschungsrahmenprogramm

 

Zeit: 
Freitag, 17. Juni 2011, 09:00 Uhr

Ort: 
Medienraum im Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (BMWF)
Teinfaltstraße 8, 1010 Wien

Wir laden die VertreterInnen der Medien herzlich ein und freuen uns auf Ihr Kommen!

Rückfragehinweis:
Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung 
Minoritenplatz 5, 1014 Wien 
Pressesprecherin: Elisabeth Grabenweger
Tel.: +43 1 531 20-9014
elisabeth.grabenweger@bmwf.gv.at
www.bmwf.gv.at

Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH 
Sensengasse 1, 1090 Wien
Pressesprecherin: Linde Tuscher 
Tel.: +43 (0)5 7755-6010 
gerlinde.tuscher@ffg.at 
www.ffg.at