AITK - Das Programm

Ausbildungsinitiative Technologiekompetenz

Qualifizierungsnetze, F&E Dienstleistungen

Demografischer, sektoraler und technologischer Wandel wirkt sich auf die Qualifikationsbedarfe von Beschäftigten aus und führt zu Veränderungen der Beschäftigungsmuster. Das Programm „Ausbildungsinitiative Technologiekompetenz“ trägt zur langfristigen Sicherung von Spitzenkompetenzen und Innovationsdynamik in den Zukunftsthemen nachhaltige Energie und Mobilität bei. Erklärtes Ziel des Klima- und Energiefonds ist mit dieser Initiative den Übergang zu einer emissionsarmen Wirtschaft zu unterstützten. Im Mittelpunkt stehen Aktivitäten, die eine kritische Masse und nachhaltige Wirkung erzielen können.
Programmeigentümer/Geldgeber
Zielgruppe -
Themenbereich Karriere in der Forschung, Umwelt und Energie
Art des Angebots Förderung, sonstige Dienstleistung
Förderinstrument -
FFG-Bereich Thematische Programme
Alle anzeigenWeniger anzeigen

Unter der Prämisse „Forschungsergebnisse rasch in den Markt zu bringen“ unterstützt der Klima- und Energiefonds mit der Ausbildungsinitiative Technologiekompetenz 
 

  • die Förderung von intelligentem, integrativem und nachhaltigem Wachstum durch Aus- und Weiterbildung von Fachkräften
  • die Bedienung vorhandener und Antizipation künftiger Qualifikationsbedarfe rund um innovative Energie- und Mobilitätstechnologien
  • die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft, Berufsbildung und Arbeitswelt
  • Empowerment durch lebenslanges Lernen und durch den Erwerb der „richtigen“ Kombination von Kompetenzen
  • Förderung der Geschlechtergleichstellung

 

Zur Erreichung der übergeordneten Ziele des Klima- und Energiefonds wurden entsprechend der Programmausrichtung folgende drei Ziele definiert.

Ziel 1: Innovationstransfer durch die Kooperation zwischen Wissenschaft, Berufsbildung und Arbeitswelt. Basierend auf aktuellen Forschungsergebnissen, der Ermittlung und Antizipierung sektorspezifischer Erfordernisse im Hinblick auf künftige Fähigkeiten und Kompetenzen sowie deren Integration in die berufliche Ausbildung, die Weiter- bzw. Höherqualifizierung der MitarbeiterInnen. Entwicklung neuer Inhalte, Methoden und Verfahren um die künftigen technologischen Herausforderungen in den Bereichen Energie und Mobilität nachhaltig meistern zu können.

Ziel 2: Innovationsentwicklung zur Förderung von Innovation, Kreativität und größere Offenheit für technologische Innovationen auf allen Ebenen der beruflichen Ausbildung, Weiter- und Höherqualifizierung durch die Durchführung der maßgeschneiderten Qualifizierungsmaßnahmen.

Ziel 3: Nachhaltige Vernetzung der Kooperationspartner im Rahmen der Qualifzierungsmaßnahme und darüber hinaus gehend, zum Austausch und Nutzung von Ergebnissen aus der Energie- und Mobilitätsforschung.