Energie der Zukunft - Das Programm

Energie der Zukunft

Das Programm ENERGIE DER ZUKUNFT wurde vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie sowie vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit im Jahr 2007 ins Leben gerufen.
Programmeigentümer/Geldgeber
Zielgruppe -
Themenbereich Umwelt und Energie
Art des Angebots Förderung
Förderinstrument -
FFG-Bereich Thematische Programme
Alle anzeigenWeniger anzeigen

Die erste und bislang letzte Ausschreibung vom 20. Juni 2007 (Einreichfrist: 20. September 2007) unterstützte Forschungs-, Entwicklungs-, Demonstrations- und Verbreitungsvorhaben

in den Bereichen 
   • Effizienter Energieeinsatz 
   • Erneuerbare Energieträger 
   • Intelligente Energiesysteme betraf folgende Themenfelder: 

in den folgenden Themenfeldern: 
   Themenfeld 1: Energiesysteme und Netze 
   Themenfeld 2: Fortgeschrittene biogene Brennstoffproduktion (Bioraffinerie) 
   Themenfeld 3: Energie in Industrie und Gewerbe 
   Themenfeld 4: Energie in Gebäuden 
   Themenfeld 5: Energie und Endverbraucher 
   Themenfeld 6: Fortgeschrittene Verbrennungs- & Umwandlungstechnologien 
   Themenfeld 7: Foresight und Strategie unterstützende Querschnittsfragen

Zielgruppe und teilnahmeberechtigt waren  Unternehmen - Forschungseinrichtungen - Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen.

Im Rahmen von ENERGIE DER ZUKUNFT wurden rund 31 Mio Euro an Fördermitteln vergeben.

Die Nachfolgeprogramme von ENERGIE DER ZUKUNFT sind das Programm NEUE ENERGIEN 2020 (getragen durch den Klima- und Energiefonds) und das Programm HAUS DER ZUKUNFT PLUS (getragen durch das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie).