Forschungspartnerschaften – Das Programm

Industrienahe Dissertationen

Das Programm Forschungspartnerschaften - finanziert von der Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung - fokussiert auf die Doktoratsausbildung an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Gefördert werden Dissertationsprojekte in Technik und Naturwissenschaft. Die Dissertantin/der Dissertant ist für die Projektdauer in einem Unternehmen bzw. einer außeruniversitären Forschungseinrichtung angestellt.
Programmeigentümer/Geldgeber
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Forschungseinrichtungen
Themenbereich Informationstechnologie, Karriere in der Forschung, Lebenswissenschaften, Material und Produktion, Mobilität, Umwelt und Energie, weitere Themen, Weltraum
Art des Angebots Förderung
Förderinstrument C12 L Dissertationen
FFG-Bereich Strukturprogramme
Alle anzeigenWeniger anzeigen

Mit den Industrienahen Dissertationen werden folgende Ziele verfolgt:

  • die Verfügbarkeit von exzellent und bedarfsgerecht ausgebildetem Forschungspersonal in Naturwissenschaft und Technik für die österreichische Industrie strukturell verbessern
  • den Einstieg in Forschungskarrieren außerhalb des Wissenschaftssystems erleichtern und neue Karrierepfade eröffnen
  • bestehende Kooperationsbeziehungen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft systematisieren und vertiefen
  • insbesondere die Karrierechancen von Frauen im Bereich Naturwissenschaft und Technik verbessern