GIN

Global Incubator Network

GIN. CONNECTS.

Das Global Incubator Network (GIN) unterstützt innovative Start-ups in der Forschungszusammenarbeit. Damit innovative österreichische Start-ups in boomenden Märkten leichter Fuß fassen können, aber auch um das Interesse ausländischer Jungunternehmen und Investoren am Start-up Hotspot Österreich zu vertiefen, wurde 2015 GIN aus der Taufe gehoben: Dieses Netzwerk trägt dazu bei, die wirtschaftliche und finanzielle Infrastruktur für Start-ups, Investoren und Start-up-Agenturen in Österreich weiter zu verbessern.
Programmeigentümer/Geldgeber
Zielgruppe Start-Up, Multiplikatoren / Intermediäre
Themenbereich Dienstleistungsinnovationen, Gesellschaft, Informationstechnologie, Karriere in der Forschung, Lebenswissenschaften, Material und Produktion, Mobilität, Sicherheit, Umwelt und Energie, weitere Themen, Weltraum
Art des Angebots Förderung, Beratung, Initiative, Service, Technologietransfer, Training, Vernetzung
Förderinstrument C2 XS Innovationsscheck/klein
FFG-Bereich Basisprogramme
Alle anzeigenWeniger anzeigen
Das Global Incubator Network (GIN) ist der single contact point für österreichische Start-ups, Investoren und Inkubatoren, die neue Märkte in den Zielländern Hong Kong, Israel, Japan, Singapur und Südkorea erschließen wollen, aber auch für internationale Investoren und Start-ups bei ihrer Expansion nach Europa via Österreich.

Niederschwelliger Zugang zu Informationen

GIN ermöglicht einen niederschwelligen Zugang zu Informationen über innovative Jungunternehmen, Business-Inkubatoren, Business Angels, Venture-Capital-Fonds, Unterstützungsmaßnahmen von Förderagenturen sowie Möglichkeiten zum Technologietransfer – und vermittelt sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene die entsprechenden Kontakte.

Bilaterale Inkubator-Programme und individuelle Betreuung für Start-ups sowie Pitching Events für österreichische und internationale Investoren dienen gemeinsam mit themenbezogenen Treffen von Expertinnen und Experten dazu, vermehrt internationale Forschungs- und Entwicklungs-Kooperationen anzuregen. Auf Investorenseite zielt GIN darauf ab, das Kapital zu hebeln und das Investitionsrisiko zu minimieren.

Kooperationspartner und Geldgeber

Abgewickelt wird GIN von der FFG und dem Austria Wirtschaftsservice aws, die Mittel stammen von der Österreichischen Nationalstiftung.