FIT-IT

Semantic Systems and Services

Semantic Systems and Services

Semantische Technologien unterstützen neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Informationssystemen, die nicht bloß auf syntaktisch zusammengefügten Elementen sondern mit Blick auf die semantische Bedeutung der Information erfolgt. Dies beinhaltet Forschungsthemen in den Bereichen: • Organisation und Erschließung unstrukturierter Daten • Integration verteilter Informationsbestände • Mensch-Maschine-Interaktion • Automatisierung von Informationsprozessen
Programmeigentümer/Geldgeber
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Einzel-ForscherInnen, Start-Up
Themenbereich Informationstechnologie
Art des Angebots Förderung
Förderinstrument -
Geltungsbereich -
Partner Keine benötigt
Einreichung Einreichung nach Ausschreibungs-Prinzip
FFG-Bereich Thematische Programme
Auswahl durch Jury
Was wird gefördert Die Förderhöhe für das Projekt liegt abhängig vom Anteil der Forschungspartner und den Unternehmensgrößen zwischen 76 und 54% der Projektkosten.
Min. / max. Förderung projektabhängig / projektabhängig
Förderbare Kosten Die anerkennbaren Kosten sind im aktuell gültigen Kostenleitfaden der FFG definiert. Der Kostenleitfaden steht auf den Webseiten der FFG zum Download zur Verfügung.
Min. / max. Laufzeit 0 / 36 Monate
Verfügbarkeit von 01.01.2002 - 01.01.2013
Alle anzeigenWeniger anzeigen

FIT-IT sucht jene Innovationen in ausgewählten Teilbereichen der Informationstechnologie, die in einem längeren Zeithorizont (3-8 Jahre) grundlegende technologische Durchbrüche ermöglichen. So können in Österreich substanzielle wirtschaftliche Potenziale erschlossen werden.

Beschreibung der Zielgruppe

FIT-IT fördert exzellente kooperative Forschungsprojekte zwischen IKT-Unternehmen bzw. IKT-Anwendern und Forschungseinrichtungen.