SOLAR-ERA.NET - 4. Transnationaler Call PV4 und CSP4

„Solar Electricity for the Implementation of the Solar Europe Industry Initiative”
Ausschreibung geöffnet von 12.01.2016 12:00 bis 05.09.2016 17:00
Programmeigentümer/Geldgeber
BMK - Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie Klima- und Energiefonds
Im Rahmen der 4. Ausschreibung des SOLAR-ERA.NET „Solar Electricity for the Implementation of the Solar Europe Industry Initiative” haben die österreichischen Partner der transnationalen und anwendungsorientierten Forschungs- und Entwicklungsprojekte die Möglichkeit, eine Förderung vom Klima- und Energiefonds, zu beantragen.

Ausschreibungsschwerpunkte

Das Vorhaben muss sich prioritär auf einen der in Folge beschriebenen Ausschreibungsschwerpunkte, bzw. darunterliegende Forschungsthemen beziehen, kann aber auch mehrere dieser Schwerpunkte ansprechen. Die Ausschreibungsschwerpunkte sind demnach ident mit den Themen des SOLAR-ERA.NET Transnational Call PV4 und CSP4:

PV4.1 Innovative processes for inorganic thin-film cells & modules
PV4.2 Dedicated modules for BIPV design and manufacturing
PV4.3 Grid integration and large-scale deployment of PV
PV4.4 High-efficiency PV modules based on next generation c-Si solar cells
PV4.5 Solar glass and encapsulation materials
PV4.6 Concentrator PV technology
PV4.7 Si feedstock, crystallization and wafering
PV4.8 Organic solar cells and other emerging concepts
CSP4.1 Cost reduction and efficiency increase in components
CSP4.2 Dispatchability through storage and hybridization
CSP4.3 New heat transfer media for CSP plants
 
Für Österreich kann entweder ein Partner als Einzelantragsteller oder als Teil eines österreichischen Teilkonsortiums auftreten (mehr dazu im Ausschreibungsleitfaden).
Die detaillierten Beschreibungen der Ausschreibungsschwerpunkte sind in den SOLAR-ERA.NET Transnational Calls PV4 and CSP4 „Guidelines for Proposers“  festgehalten. Detaillierte Angaben zu den Programmzielen und den nationalen Förderbedingungen finden Sie im Ausschreibungsleitfaden sowie im Leitfaden für Kooperative F&E Projekte
Transnationale Ausschreibungen (siehe Downloadcenter).

Ablauf

1. Kontaktaufnahme

Alle österreichischen ProjektpartnerInnen müssen vor der SOLAR-ERA.NET-Pre-proposal-Einreichung die FFG kontaktieren. Erfolgt dies nicht, sind die Formalvoraussetzungen für eine Projekteinreichungen nicht erfüllt und das Pre-Proposal wird aufgrund der erforderlichen Gleichbehandlung aller Förderansuchen ausnahmslos aus dem weiteren Verfahren ausgeschieden und formal abgelehnt.
 

2. Pre-Proposal

Nach Kontaktaufnahme zur FFG kann der Projekt-Koordinator das Pre-Proposal via Online-Antragsformular (www.solar-era.net) bis 11. April 2016, 17:00 CET einreichen.
Zusätzlich dazu müssen österreichische Partner - als Einzelantragsteller oder als Teil eines österreichischen Teilkonsortiums dieses Formular via FFG eCall (https://eCall.ffg.at) ) bis 11. April 2016, 17:00 CET einreichen.

3. Full Proposal

Nach Erhalt der Einladung zur Einreichung eines Full Proposals durch das Koordinationsbüro von SOLAR-ERA.NET kann das Online-Antragsformular bis 5. September 2016, 17:00 CET eingereicht werden. Die SOLAR-ERA.NET-Rückmeldung zum Pre-Proposal erfolgt voraussichtlich im Juni 2016.

Mit dem Full-Proposal ist die Einreichung des nationalen Annex via FFG eCall ebenfalls bis 5. September 2016, 17:00 CET erforderlich.

Kontakt

Mag. Dr. Anita Hipfinger
Mag. Dr. Anita Hipfinger
Programmleitung, Förderungsberatung
T +43 5 7755 5025
anita.hipfinger@ffg.at

Downloadcenter