Talente – Dissertationen für Studierende

Unterstützung bei Ihrer Forschungskarriere

Das Instrument “Dissertationen” wird seit dem Jahr 2014 unter dem Titel “Industrienahe Dissertationen” im neuen Programm Forschungspartnerschaften fortgeführt und aus Mitteln der österreichischen Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung finanziert.

Details

Programmeigentümer/ Geldgeber BMVIT - Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Thema
Informationstechnologie, Karriere in der Forschung, Lebenswissenschaften, Material und Produktion, Mobilität, Sicherheit, Umwelt und Energie, Weltraum, weitere Themen
Förderinstrument
Geltungsbereich
national
Partner Nicht benötigt
Eingabe Einreichung nach Ausschreibungs-Prinzip
FFG-Bereich
Strukturprogramme
Auswahl durch GutachterInnen
Was wird gefördert Gefördert werden Dissertationen von Studentinnen und Studenten, die für die Dauer des Dissertationsprojekts in einem Unternehmen bzw. einer außeruniversitären Forschungseinrichtung angestellt werden. Eingereicht werden die Dissertationsprojekte von Unternehmen bzw. außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Wesentlich ist die aktive Integration der DissertantInnen durch attraktive Personalentwicklungsmaßnahmen in das Unternehmen. Der Nutzen für den Karriereverlauf der DissertantInnen ist von zentraler Bedeutung.
Min. / max. Förderung 0 / 100.000
Förderbare Kosten Personalkosten, F&E-Infrastruktur, Sach- und Materialkosten, Reisekosten und Drittkosten (laut Kostenleitfaden)
Min. / max. Laufzeit 24 - 36 Monate
Verfügbarkeit von 06.05.2013 - 31.10.2013

Aktuelle Ausschreibungen siehe Forschungspartnerschaften - Industrienahe Dissertationen.

Mit den Dissertationen  werden konkret folgende Ziele verfolgt:

  • Die Karrierechancen von Frauen und Männern in Naturwissenschaft bzw. Technik sollen verbessert werden.
  • Der erforderliche Nachwuchs an ForscherInnen soll unterstützt werden.
  • ForscherInnen sollen an österreichische Unternehmen in der Forschung und Entwicklung bzw. außeruniversitäre Forschungseinrichtungen herangeführt und aufgebaut werden.
  • Den DissertantInnen soll eine attraktive Einstiegsmöglichkeit in das Berufsleben der angewandten Forschung geboten werden.  

Beschreibung der Zielgruppe:
Unternehmen bzw. außeruniversitären Forschungseinrichtungen jeweils mit Standort in Österreich.

Kontakt

Adelheid Merkl
Adelheid Merkl
Programmmanagement
T +43 5 7755 2714
adelheid.merkl@ffg.at