BIM auf der Baustelle: Augmented Reality im Bauwesen

Spannende Live Demos und Präsentationen an der TU Wien
-
Technische Universität Wien

1040 Wien, Karlsplatz 13
https://www.tuwien.ac.at

Bei der Veranstaltung „BIM am Bau“ führt die TU Wien die neue Technologie Augmented Reality für die Baubranche anhand von Live Demos und Präsentationen vor. Erfahren Sie an diesem Tag mehr über praxistaugliche Lösungswege für Interessierte, insbesondere aus Bauausführung, Bauaufsicht, Bauabnahme und Wartung.

Vor Ort erwarten die Teilnehmer_innen Kurzvorträge und Live-Demos, bei denen neueste Technologien von nächster Nähe betrachtet und ausprobiert werden können.

Programm und Anmeldung

Veranstalter

Forschungs- und Transfersupport

Kontakt: Kathleen Jimenez-Mühlbacher

kathleen.jimenez@tuwien.ac.at
 

Die Teilnahme ist kostenfrei!

Damit österreichische Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus allen Branchen im Bereich der Bauwirtschaft noch aktiver in Forschung und Entwicklung werden, hat die FFG die Initiative "Bauforschung 2020" ins Leben gerufen. Vor allem Klein- und Mittlere Unternehmen (KMU) können damit auf Forschung bauen. Beratung unter 05 7755 - 5000.

Details

Thema Dienstleistungsinnovationen, Informationstechnologie, Material und Produktion, Mobilität, Sicherheit, Umwelt und Energie, weitere Themen, Themenoffen
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Einzel-ForscherInnen, Start-Up, Multiplikatoren / Intermediäre
Veranstaltungstyp Informationsveranstaltung
FFG Bereich Basisprogramme
Geltungsbereich National

Kontakt

Dipl.-Ing. Peter Schörghofer
Dipl.-Ing. Peter Schörghofer
Leitung Brancheninitiative Bauforschung 2020
T +43 5 7755 1310
peter.schoerghofer@ffg.at

Folder zur Bauforschungsinitiative

Hotline 05 7755 - 5000

Partner der Brancheninitiative Bauforschung  sind die Bundesinnung Bau - Wirtschaftskammer, das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie und das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort