Agile Zusammenarbeit in komplexen Projekten

Online-Lern- & Dialog-Raum mit Alexandra Feichtner
-
Montag, 8. Juni, bis Mittwoch, 10. Juni 2020, jeweils 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr, sowie Montag, 15. Juni 2020, 9:00 bis 10:00 Uhr.

Registrieren
Forschung erfolgt zunehmend in komplexen Projektstrukturen. Die Kooperation mehrerer Institutionen und Disziplinen etwa, unterschiedliche Interessen oder häufig wechselnde Teams stellen besondere Herausforderungen für alle Beteiligten dar. Wie kann gute Zusammenarbeit in solch dynamischen Team-und Projektstrukturen gelingen?

 

Wir werfen in diesem Zusammenhang einen Blick auf agile Formen von Zusammenarbeit. Agile Strukturen sind beweglich und passen sich wechselnden Rahmenbedingungen an. Sie unterstützen Teams dabei, selbstorganisiert und eigenverantwortlich zu arbeiten, schwerfällige Prozesse aufzubrechen und Raum für Entwicklung und Innovation zu schaffen.

Wir gehen in einen Austausch zu eigenen Erfahrungen mit Zusammenarbeit und in eine Reflexion der Rollenanforderungen in unterschiedlichen Konstellationen des Arbeitsalltags.

Dieser Lern- und Dialograum ermöglicht gemeinsames Reflektieren, kritisches In-Fragestellen sowie gemeinschaftliches Lernen und gibt Impulse für die Gestaltung der Zusammenarbeit im eigenen Team.

  • Theorie- und Methoden Input für die eigene Arbeit im Team
  • Gemeinsames Lernen entlang aktueller Herausforderungen
  • Reflexion der eigenen Muster und Handlungsräume
  • Impulse für die Gestaltung passender Strukturen von Zusammenarbeit und Führung
  • Inspiration, Austausch und Vernetzung mit Peers

 

MODULE

  1. Kennenlernen und Einstieg ins Thema – 2h
  2. Strukturen und Rollen: Verortung und Reflexion der eigenen Rollen in unterschiedlichen Strukturen des Arbeitsalltags – 2h
  3. Kooperation und Ko-Kreation: Hintergründe und Methoden rund um agile Zusammenarbeit – 2h
  4. Reflexion und Ausblick – 1h

 

Termine (Beginn jeweils um 9:00 Uhr): 8., 9., 10. + 15. Juni

max. 12 Teilnehmerinnen

Die Teilnahme an allen 4 Terminen ist erforderlich.

Der Workshop findet online über Zoom statt. Für die Teilnahme am Workshop brauchen Sie eine Webcam, ein Mikrofon / Headset und eine Internetverbindung, die es Ihnen erlaubt, die Kamera während des gesamten Workshops angeschaltet zu lassen. Den Link zum Workshop erhalten Sie wenige Tage vor Beginn.

 

w-fFORTE Zielgruppe:

Forscherinnen aus der anwendungsorientierten bzw. kooperativen Forschung, F&I-Unternehmerinnen und Innovatorinnen mit Forschungshintergrund

Details

Thema Karriere in der Forschung
Zielgruppe Einzel-ForscherInnen
Veranstaltungstyp Workshop
FFG Bereich Strukturprogramme
Geltungsbereich National

Kontakt

Mag. Charlotte Alber
Mag. Charlotte Alber
Programmleitung
T +43 5 7755 2701
charlotte.alber@ffg.at
Elke Hubich
Elke Hubich
Veranstaltungsorganisation
T +43 5 7755 2016
elke.hubich@ffg.at

Zusätzliche Informationen