ESA-FFG-Informationsveranstaltung zur Vorbereitung der ESA-Ministerkonferenz Space 19+ European Exploration Envelope Programme“ (E3P)

Informationsveranstaltung für die österreichische Industrie und Wissenschaft
-
Hotel & Palais Strudlhof, Wien

1090 Wien, Pasteurgasse 1
http://www.strudlhof.at

Parksalon I-II

Registrieren
Das E3P Programm der ESA deckt folgende Bereiche ab, an denen sich Österreich potentiell beteiligen könnte: SciSpacE: Wissenschaft in Mikrogravitation (z.B. auf der ISS), Lunar robotic Exploration, Mars robotic Exploration (z.B. ExoMars, Mars Sample Return), ExPeRT (Technology developments and system studies). Zurzeit beteiligt sich Österreich an SciSpacE, Mars robotic, ExPeRT.

Ziel der Informationsveranstaltung ist die Identifizierung von industriellen sowie wissenschaftlichen (für SciSpace, Moon & Mars Robotic Exploration) Beteiligungsmöglichkeiten für Österreich.

Wissenschaftsaktivitäten beinhalten z.B.: Wissenschaft auf der ISS, am Boden, in der Nähe/auf dem Mond, am Mars, Untersuchungen auf der Erde nach „Sample Returns“ vom Mond, vom Mars. Der wissenschaftliche Output in Österreich ist eine wesentliche Begründung für eine Beteiligung Österreichs an diesem Programm.

Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit bilateraler Gespräche zwischen österreichischen Akteuren und Vertretern der ESA. Um Anmeldung eines solchen bilateralen Gespräches im Feld "Anmerkungen" bei der Registrierung wird gebeten. Bitte geben Sie an, ob Sie ein Bilateral für "SciSpace" und/oder "ExpeRT, Moon robotic, Mars robotic" möchten.

 

Details

Thema Weltraum
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Einzel-ForscherInnen, Start-Up, (Gemeinnützige) Vereine, Gebietskörperschaften
Veranstaltungstyp Informationsveranstaltung
FFG Bereich Agentur für Luft- und Raumfahrt
Geltungsbereich International

Kontakt

Dr. André Peter
Dr. André Peter

T +43 5 7755 3309
andre.peter@ffg.at