Copernicus

Informations- und Trainingsveranstaltung

Das europäische Erdbeobachtungsprogramm Copernicus schafft eine moderne und leistungsfähige Weltraum-Infrastruktur für Fernerkundung und Geoinformations-Dienstleistungen. Zusätzlich zu den Daten der Copernicus-Satelliten (den Sentinels) werden im Rahmen der Copernicus-Dienste Informationsprodukte zu sechs Themenbereichen kostenfrei zur Verfügung gestellt (Monitoring von Landoberflächen, Meeren, Atmosphäre und Klimawandel, sowie Katastrophen-/Krisenmanagement und Sicherheit). Diese Daten und Informationen können zudem für vielfältige Anwendungen weiterverarbeitet werden.
Datum 14.11.2018 08:30 - 14.11.2018 17:00
Ort Urania Sternwarte
ThemenbereichWeltraum
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Einzel-ForscherInnen, Start-Up, (Gemeinnützige) Vereine, Gebietskörperschaften, Multiplikatoren / Intermediäre
VeranstaltungstypInformationsveranstaltung
FFG BereichAgentur für Luft- und Raumfahrt
Alle anzeigenWeniger anzeigen
Am 14. November findet in der Urania in Wien eine ganztägige Informations- und Trainings-Veranstaltung zu Copernicus statt. Sie wird mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) und der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) von der Europäischen Kommission organisiert und durchgeführt.
 
Das Ziel der Veranstaltung ist, über das Portfolio von Copernicus zu den Themen Landoberflächen, Atmosphäre und Klimawandel zu informieren und konkrete Anwendungsbeispiele (z.B. Dokumentation von Biodiversität, Überwachung der Luftqualität, Potenzial von erneuerbaren Energien) aufzuzeigen. Darüber hinaus wird ausführlich auf das Datenmanagement (z.B. Zugang, Prozessierung, Speicherung,…) eingegangen.
 
Neben Präsentationen in deutscher und englischer Sprache sind auch praktische Vorführungen geplant. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich für Copernicus interessieren, vor allem an Vertreter der öffentlichen Verwaltung bei Bund, Ländern und Gemeinden, aber auch an Unternehmen und Wissenschaftler.
 
Das Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung findet Sie hier