20.2.2017: FFG Fördermöglichkeiten für Start-up, innovative KMU und Großunternehmen, Wien

Neue Förderdynamik für das Jahr 2017

Bei dieser Veranstaltung können Unternehmen aller Größen und aus allen Bereichen ihren Wissensstand zu Förderungsmöglichkeiten aktualisieren. Die Einreichung einer vorläufigen Projektskizze (www.ffg.at/QuickCheck) vorab ist möglich. Diese kann im Anschluss an den Vortragsteil im vertraulichen Einzelgespräch als Beratungsunterlage nützlich sein. Die Kombination aus Vortrag zu allen Neuerungen (z. B. Patent.Scheck, neue Förderkriterien etc.) und einem Einzelgespräch mit FFG ExpertInnen machen das Jahr 2017 zu Ihrem Forschungs- und Entwicklungsjahr.
Datum 20.02.2017 13:30 - 20.02.2017 17:00
Ort FFG Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft, Wien
Anmeldung 05.12.2016 bis 14.02.2017
ThemenbereichDienstleistungsinnovationen, Gesellschaft, Informationstechnologie, Karriere in der Forschung, Lebenswissenschaften, Material und Produktion, Mobilität, Sicherheit, Umwelt und Energie, weitere Themen, Weltraum
Maximale Teilnehmerzahl80
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Start-Up, Gebietskörperschaften, Multiplikatoren / Intermediäre
VeranstaltungstypInformationsveranstaltung
FFG BereichBasisprogramme
Alle anzeigenWeniger anzeigen

EINLADUNG

Das Team Basisprogramme steht Ihnen zu jeder Zeit für Ihre Fragen zu Antragstellung und Abwicklung zur Verfügung.

MitarbeiterInnen von Beratungs- und Consultingunternehmen sind ausschließlich als Begleitung eines Unternehmensvertreters vorgesehen.

Die FFG führt an diesem Nachmittag durch das Förderangebot für Einzelprojekte von Unternehmen beginnend beim Einstieg über den Innovationsscheck, zur Projektvorbereitung, über die konkrete Projektförderung im Basisprogramm.
Darüber hinaus werden 
aktuelle Förderschwerpunkte wie Frontrunner, Dienstleistungsinnovationen, EFREtop (EU-Regionalförderung) und internationalen Kooperationsmöglichkeiten vorgestellt. Im Fokus stehen dabei immer auch Fördermöglichkeiten für Start-up-Unternehmen (bzw. Unternehmen in Gründung).

Neue Angebote (zB Patent.Scheck), neue Kostenanerkennung (zB Kundeneinbindung) und erweiterte Förderkriterien (zB im Frontrunner-Programm) bringen wieder zusätzliche Förderdynamik in das Jahr 2017.

Im Anschluss sind Einzelberatungen mit ExpertInnen der FFG möglich (ca. 15-Minuten-Gespräche).

DIE TEILNAHME IST KOSTENLOS !