Gesucht: Die besten Köpfe - sie dürfen weiblich sein!

Diskussion über die Zukunft der Forschung in Österreich
-

Registrieren

Kaum ein Land in der Europäischen Union hat in den letzten Jahren derart umfassende Reformen im Bereich der Forschung und Forschungsförderung umgesetzt wie Österreich.
Forschung ist Dienstleistung erster Klasse und bringt Innovation und somit Wettbewerbesfähigkeit. Humanressourcen bilden einen wichtigen Grundstein dafür. Wie weiblich ist Forschung und Innovation, wie wird sich die Rolle für Frauen in Forschung und Innovation zukünftig gestalten und welche allgemeinen Rahmenbedingungen braucht Forschung und Entwicklung in Österreich?

Die Abgeordneten zum Österreichischen Nationalrat Magda Bleckmann (F-BZÖ, angefragt) Gertrude Brinek (ÖVP), Erwin Niederwieser (SPÖ, angefragt) und Michaela Sburny (Die Grünen) diskutieren mit uns über die Zukunft der Forschung in Österreich und ihre Strategien für die Entwicklung der Humanressourcen im Bereich Forschung und Technologie. 

Um Anmeldung bis 19. September 2006 an gerlinde.tuscher@ffg.at wird gebeten!



FFG in Kooperation mit dem Klub für Frauen - die überparteiliche Fraueninitiative

Haus der Forschung
Sensengasse 1, 1090 Wien Seminarraum, Erdgeschoss

Details

Zielgruppe
Geltungsbereich National

Zusätzliche Informationen