w-fFORTE Im Fokus: Karriere "Lösungsorientierte Kommunikation in Konflikten "

Verbale und non-verbale Strategien für gelingende Zusammenarbeit. Workshop mit Mag.a Alexandra Schwendenwein

Wenn gemeinsam Ziele zu erreichen sind, wenn Zusammenarbeit Ergebnisse bringen soll, sind wertschätzender Umgang miteinander und die Fähigkeit zu sachlicher Kritik unabdingbar. Das gilt insbesondere für (interdisziplinäre) Teams im Forschungskontext.
Datum 06.11.2018 09:00 - 06.11.2018 16:30
Ort Fachhochschulstudiengänge Burgenland, Eisenstadt
ThemenbereichKarriere in der Forschung
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Einzel-ForscherInnen, Start-Up, (Gemeinnützige) Vereine
VeranstaltungstypWorkshop
FFG BereichStrukturprogramme
Alle anzeigenWeniger anzeigen

Mit der Art, wie wir kommunizieren wirken wir nicht nur auf andere, wir beeinflussen damit ebenso stark uns selbst. Kommunikationsstrategien, die etwas taugen machen das Leben ALLER Beteiligten reicher. In diesem Seminar verbindet Alexandra Schwendenwein Erkenntnisse und Methoden aus Rosenbergs „Gewaltfreier Kommunikation“ mit jenen aus der Stimmarbeit nach Prof.in Dr.in Elisabeth Schrattenholzer und systemischer Ansätze.

Themen:

  • Wie kommuniziere ich im Konfliktfall lösungsorientiert?
  • Wie formuliere ich meine Anliegen gemäß meinen Bedürfnissen?
  • Wie vermittle ich Kritik für mein Gegenüber annehmbar?
  • Wie gehe ich souverän mit Kritik um?

 

Methodik:

Methodik: Kurze theoretische Einführung in den jeweiligen Aspekt, praktische Übungen, Körper- und Stimmarbeit, Wahrnehmungsübungen, sowie Arbeit mit Beispielen aus dem Alltag der Teilnehmerinnen.

 

Die Trainerin:

Magª Alexandra Schwendenwein, Expertin für Stimme und Auftreten, systemische Beraterin und
Afrikanistin. Seit über 20 Jahren lehrt sie professionelles Sprechen für Rundfunk und Fernsehen sowie in der
Bühnenausbildung. Sie gibt Seminare und Beratung für alle, die ihr Auftreten lustvoll optimieren und
professionalisieren wollen.

 

Anmeldung:

Anmeldung hier möglich bis 31.10.2018.