Ausschreibung VIF 2011

Pilotinitiative Verkehrsinfrastrukturforschung (VIF 2011)
Call open from 17.10.2011 00:00 bis 26.01.2012 00:00
Programmeigentümer/Geldgeber
BMK - Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Ständig wachsende Anforderungen an die Verkehrsinfrastruktur, steigende Erhaltungskosten, hoher Energieaufwand, erhöhtes Bewusstsein für Umwelt und Mensch erfordern stetige Investitionen in Forschung und Entwicklung. Es werden daher F&E Dienstleistungen zur Infrastruktur der Straße und der Schiene aus den Bereichen „Decken- und Oberbau“, Verkehrssicherheit“, „Lärmschutz“, „Kunst- und Brückenbau“, u.w., als Forschungs- und Entwicklungsdienstleistung (F&E Dienstleistung) ausgeschrieben. Und erstmals gibt es 2 konkrete Themen die als „vorkommerzielle Beschaffung“ (=pre-commercial procurement, PCP) ausgeschrieben sind (je 1 von ASFINAG und ÖBB)

 


Hier geht es zu den Fragen & Antworten die bis 30. November 2011 bei der FFG eingelangt sind.
 


Hier geht es zu den Präsentationen der Auftaktveranstaltung
 


Ausschreibungsschwerpunkte der Ausschreibungen

Im Rahmen der Pilotinitiative Verkehrsinfrastrukturforschung (VIF 2011) werden F&E Dienstleistungen und vorkommerzielle Beschaffung finanziert. Es stehen insgesamt 4 Mio. € zur Verfügung.

 

Themen der vorkommerziellen Beschaffung (PCP – Pre Commercial Procurement):

ASFINAG: Mobiles Verkehrsmanagement für Baustellen und Großereignisse

ÖBB: Detektion von Naturgefahren

 

Themen der F&E-Dienstleistungen:

Themenschwerpunkt 1: Infrastruktur für Straße

  • Decken- und Oberbau
  • Verkehrssicherheit
  • Lärmschutz
  • Verkehrspsychologie

 

Themenschwerpunkt 2: Infrastruktur für Schiene:

  • Oberbau
  • Eisenbahnkreuzungen
  • Energietechnik

 

Themenschwerpunkt 3: Infrastruktur für Straße und Schiene:

  • Kunst- und Brückenbau
  • Lärmschutz

 

Die Projekteinreichung ist ausschließlich elektronisch im eCall bis 26. Jänner 2012; 12:00 Uhr möglich.

Ein detailliertes Tutorial zum eCall finden sie hier

Bei der elektronischen Einreichung via eCall sind keinerlei Unterschriftenblätter nachzureichen.

 

Zielgruppen

  • Unternehmen der gewerbliche Wirtschaft (insbesondere KMUs): Industrie, Dienstleistungsunternehmen, Handelsunternehmen, Betreibergesellschaften, Beratungsunternehmen

  • Wissenschaftliche Institutionen: Institute von Universitäten und Fachhochschulen, sowie außeruniversitäre Forschungseinrichtungen.

  • Kompetenzzentren, Cluster, Vereine

Kontakt

Dr. Christian Pecharda
Dr. Christian Pecharda

T +43 5 7755 5030
christian.pecharda@ffg.at