Archiv - Informationen nicht mehr aktuell

Univ.Prof.Dipl.Ing.Dr.techn. Günther LEISING

Technische Universität Graz Institut für Festkörperphysik Vorsitzender des BRIDGE Beirates

„Grundlagenforschung ist das Innovationskapital, erfolgreicher Unternehmen und damit erfolgreicher nationaler Wirtschaftssysteme und durch konstruktives Zusammenspiel aller nationalen Innovationsdynamiken auch die große Chance für Europa in der Welt. Schlummernde Erfahrungen, Expertisen und Kompetenzen (wie sie in Österreich in einem erstaunlichen großen Ausmaß vorhanden sind) sind eine Größe in der Berechnung des nationalen Innovationsvermögens (im pekuniären Sinn), der Beitrag zur Wertschöpfung, Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit ist leider Null, wenn es nicht gelingt dieses Vermögen zu übersetzen zu verwerten. Das BRIDGE Programm hat die Funktion dazu beizutragen, dass dieses in Köpfen und Forschungseinrichtungen schlummernde Vermögen in kompetitiven Kooperationen mit der Anwendung (Unternehmen) zugänglich und nutzbar gemacht werden kann.“

Kurzbiografie

Geboren 1952 in Gleisdorf (Österreich). Studium der Technischen Physik an der Technischen Universität Graz (Österreich). Doktorat und Habilitation im Fach Festkörperphysik. Gastprofessuren und Forschungsaufenthalte in Nantes und Paris (Frankreich), Paderborn (Deutschland), Cambridge (England), Tokyo (Japan), Berkeley, Princeton und Santa Barbara (USA).
Lehr- und Forschungstätigkeit in Photophysik (mit dem Schwerpunkt Festkörperlichtquellen: LEDs, Organische LEDs, Laser, etc), neuartiger Elektronik und Nanotechnologie und Physik und Chemie organischer Festkörper.
1988 Fritz Kohlrausch Preis für hervorragende Forschung; 2002 Viktor Kaplan Medaille für einige Patente.
Seit 1995 Univ.Prof. am Institut für Festkörperphysik (Technische Universität Graz). Autor/Coautor von über 680 wissenschaftlichen Arbeiten; 18 Patente.
1997 – Gründer und Pionier der Weisslicht-LED Technologie und Fertigung (Chip-On-Board Technik) in Österreich (LUMITECH Gruppe).
Gründer und Leiter (1999-2007) des Institutes für Nanostrukturierte Materialien und Photonik der Joanneum Research Forschungsgesellschaft (Forschungsstandort Weiz). Von 2000 bis 2005 Mitglied des Vorstandes (Senior Vice President Technology) bei AT&S (Österreich, China, Indien).
Österreichischer Staatspreis Innovation 2007 (LUMITECH).
Seit 10 Jahren Business Angel im Bereich neuer Technologien.
Aktuelles Forschungsgebiet an der TU Graz:
Rechnen mit Licht – der optische Computer mit organischen Molekülen.

 


 

Weitere Informationen