Breitband Austria 2030 - Die ganze Bandbreite des Lebens

BREITBAND AUSTRIA 2030

Direkt zu den offenen Ausschreibungen:
Breitband OpenNet, Breitband Access, Breitband Connect, Breitband GigaApp

 

BREITBAND-AUSBAU IN ÖSTERREICH

BREITBANDSTRATEGIE 2030
Die Breitbandstrategie 2030 der Österreichischen Regierung baut auf der Breitbandstrategie 2020 auf und hat als Ziel, Österreich bis 2030 flächendeckend mit symmetrischen Gigabit-fähigen Zugangsnetzen zu versorgen. Jede Bürgerin und jeder Bürger, jedes Unternehmen und alle öffentlichen Einrichtungen können überall im Land, unabhängig von ihrer geografischer Lage, die Chancen und technischen Möglichkeiten der Digitalisierung zu gleichen Bedingungen nutzen.

Gigabit-fähiges Internet ist die Voraussetzung für die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit Österreichs und für die Stärkung der regionalen Wirtschaft, insbesondere für die digitale Inklusion der ländlichen Regionen. Nachhaltige und sichere Breitband-Infrastruktur ist nur durch den Einsatz von Glasfaser als das zukunftssichere Übertragungsmedium und durch den flächendeckenden Ausbau von 5G gewährleistet.

WELCHE FÖRDERUNGEN GIBT ES?

WELCHE FÖRDERUNGEN GIBT ES?
Das Programm Breitband Austria 2030 wird im Auftrag des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT) abgewickelt. Mit diesem Programm wird der Ausbau einer flächendeckenden Gigabit-Versorgung mit einer leistungsfähigen und leistbaren Infrastruktur gefördert. Dadurch wird die Entwicklung von zukunftsträchtigen Gigabit-Anwendungen für neuartige Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle mit hohem Anspruch an Sicherheit und Dienstgüte in Landwirtschaft, Tourismus oder Gesundheitswesen ermöglicht.

Logo von NextGenerationEU

Logo des BMLRT

KOFINANZIERT DURCH DEN EU AUFBAUFONDS
Im Rahmen dieses Programms werden Mittel der Europäischen Union aus dem Österreichischen Aufbau- und Resilienzplan 2020-2026 vergeben. Mit der Aufbau- und Resilienzfazilität der EU sollen die Auswirkungen der COVID19-Pandemie auf Wirtschaft und Gesellschaft in den kommenden Jahren abgefedert werden. Der Österreichische Aufbau- und Resilienzplan 2020-2026 umfasst die Maßnahmen, die mithilfe dieser Finanzmittel umgesetzt werden sollen. Ein inhaltlicher Schwerpunkt liegt dabei auf der Förderung des digitalen Aufbaus, vor allem der Breitbandausbau erhält hohe Priorität.

BREITBAND AUSTRIA 2020
Seit 2015 hat die FFG im Auftrag des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT), bzw. zuvor im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) das Programm Breitband Austria 2020 abgewickelt.