INNOVATORINNEN (vormals w-fFORTE)

Mit INNOVATORINNEN strebt das BMDW an, Frauen in der standortrelevanten Forschung und Innovation (F&I) gezielt zu unterstützen und sichtbar zu machen. Hochqualifizierte Frauen werden darin bestärkt, ihre Ideen zu entfalten, neue Netzwerk-Kontakte aufzubauen und zu mehr Gestaltungsspielräumen und beruflicher Weiterentwicklung zu gelangen. Das Programm des BMDW (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort) bietet insbesondere Forscherinnen, Innovatorinnen und F&I-Unternehmerinnen Karriere-Trainings, Veranstaltungen, das Empowerment & Leadership-Programm INNOVATORINNEN und Alumnae-Netzwerk (im Aufbau).

                                       

"Bundesministerium Digitalisierung und Wirtschaftsstandort"

 

 

 

Veranstaltungen 2021

 

In Planung: neuer Leadership-Durchgang

Der erste Innovatorinnen-Leaderhip-Durchgang fand als Pilot von Juni 2020-April 2021 mit 21 Gestalterinnen statt, die von einer Jury aus einer Vielzahl von Bewerbungen ausgewählt wurden. INNOVATORINNEN ist Empowerment kombiniert mit der Vermittlung von neuen Innovationsmethoden (z.B. für Co-Creation, Design Thinking) um sich beruflich weiter zu entwickeln und/oder die eigenen Gestaltungs-Ideen mit positivem Nutzen für Wirtschaft und Gesellschaft voranzubringen.

In einer Studie des Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft wird der Pilot als eines von 15 internationalen Best-Practice-Beispielen hervorgehoben. Das Leadership-Programm steht für ein Format, das „Kompetenzen für Openness und eine Kultur des Ermöglichens“ bestärkt. Auch die externe Begleiterhebung zum Pilot bestätigt die Wirksamkeit. Ende Oktober wird deshalb die Bewerbung für den nächsten Leadership-Durchgang (Laufzeit im Jahr 2022) geöffnet. Nähere Informationen finden Sie ab Oktober auf unserer Leadership-Seite und lernen Sie auch unsere Alumnae (Netzwerk gerade im Aufbau) kennen.

 

Rückblick 2021

 

Infos zur Anmeldung

Die Detailinfos & Anmeldung zu den kostenlosen Trainings & Workshops finden Sie auf der jeweiligen FFG-Veranstaltungsseite (Anmeldestart: ca. 2 Monate vor Veranstaltungsbeginn). Alle angemeldeten InteressentInnen erhalten nach Ende der Anmeldefrist eine Zu-/Absage oder Wartelisten-Info.

Ort: Veranstaltungen finden derzeit online statt.

Voraussetzungen für die Online-Teilnahme:

Die Online-Teilnahme ist nur möglich mit einer stabilen Internetverbindung sowie aktiver Audio- & Videofunktion (Mikro, Webcam).

Bestätigte Teilnehmerinnen erhalten den Einladungslink für den WS-Zugang am Tag vor dem Workshop. Die Veranstaltungen starten pünktlich. Für Zuspätkommende verfällt der Teilnahmeplatz.

Weitere wichtige Information zur Anmeldung

Anmeldungen werden üblicherweise in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Veranstaltungen mit Zielgruppenorientierung behalten wir uns vor, auch fristgerecht angemeldete TeilnehmerInnen abzulehnen, die nicht der Zielgruppe entsprechen. Die technische Übermittlung der Anmeldung/Registrierung allein berechtigt noch nicht zur Teilnahme.

 

Erfahren Sie mehr über die Laura Bassi Centres of Expertise

Die bis Ende 2018 gelaufenen „Laura Bassi Centres of Expertise“ standen für Wirtschaftsnähe und eine neue Forschungskultur. Sie setzten auf innovative trans- und interdisziplinäre kooperative Forschung, Teamorientierung, gezielte Personalentwicklung sowie effiziente Managementkultur als Antwort auf aktuelle Anforderungen in der Wissenschaft. Die Erkenntnisse und Impulse aus dieser europaweit einzigartigen Initiative fließen ein in neue Förderprogramme, wie z.B. Laura Bassi 4.0 (Fokus: Digitalisierung und Chancengerechtigkeit), Ideen Lab 4.0 (Fokus: inter-/transdisziplinäre Zusammenarbeit & neues Auswahlverfahren) und die laufende Arbeit von INNOVATORINNEN.

 

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand

Über den FFG eNewsletter erhalten Sie alle Informationen zu aktuellen Ausschreibungen und Veranstaltungen der FFG. Registrieren Sie sich auf der FFG-Website.

Gerne informieren wir Sie gezielt über Veranstaltungen von INNOVATORINNEN. Schicken Sie diesbezüglich gerne ein Email an innovatorinnen@ffg.at. Sie bestätigen mit dem Absenden Ihrer Email die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Sie sind einverstanden, dass Ihre personenbezogenen Daten elektronisch verarbeitet werden. Anlassbezogene Anfragen dazu bitte an datenschutz@ffg.at

 

Details

Programmeigentümer/ Geldgeber
FFG-Bereich
Strukturprogramme
Thema
Dienstleistungsinnovationen, Gesellschaft, Informationstechnologie, Karriere in der Forschung, Lebenswissenschaften, Material und Produktion, Mobilität, Sicherheit und Verteidigung, Themenoffen, Umwelt und Energie, Weltraum, weitere Themen
Zielgruppe
(Gemeinnützige) Vereine, Einzel-ForscherInnen, Fachhochschulen, Forschungseinrichtungen, Gebietskörperschaften, Große Unternehmen (GU), Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Kompetenzzentren, Multiplikatoren / Intermediäre, Start-Up, Universitäten
Zielgruppenbeschreibung * Wissenschafterinnen und wissenschaftlicher Nachwuchs * Unternehmen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Universitäten und Fachhochschulen * FTEI-Community
Art des Angebots
Beratung, Initiative, Service, Training, Vernetzung, sonstige Dienstleistung
Geltungsbereich
National
Verfügbarkeit von 01.01.2012 - laufend

Kontakt

Mag. Charlotte Alber
Mag. Charlotte Alber
Programmleitung
T +43 5 7755 2701
charlotte.alber@ffg.at
Elke Hubich
Elke Hubich
Veranstaltungsorganisation
T +43 5 7755 2016
elke.hubich@ffg.at