Leadership-Programm INNOVATORINNEN

Willkommen zum neuen Durchgang von Leadership INNOVATORINNEN!

GROSS DENKEN FÜR „MISSION POSSIBLE!“ 

INNOVATORINNEN will mehr Frauen in gestaltenden Rollen und der standortrelevanten Forschung und Innovation (F&I) gezielt unterstützen und sichtbar machen. INNOVATORINNEN bringt Gestaltungsideen in F&I bzw. Innovationsthemen mit positivem Nutzen für Wirtschaft und Gesellschaft voran!

Von Februar 2022 bis Dezember 2022 durchläuft eine interdisziplinäre, hochqualifizierte Gruppe von ausgewählten Innovatorinnen unsere Lern- und Gestaltungsreise: Empowerment für die persönliche & berufliche Entwicklung, Peer-Group Austausch und Innovations-Sessions. Ein wichtiger Teil ist auch das eigenständige Vorantreiben der Gestaltungsidee bzw. Innovationsthemas (entlang von Aufgabenstellungen) in Selbstlernphasen.

In drei Modulen („Groß denken!“,  „Mission possible“, „Erste Schritte“) bestärken wir unsere Teilnehmerinnen, sich mit ihren F&I-Missionen (in oder außerhalb ihrer Organisation) zu entfalten, neue Netzwerk-Kontakte aufzubauen und zu mehr Gestaltungsspielräumen zu gelangen.

UNSERE TEILNEHMERINNEN & DAS LEADERSHIP-FORMAT

Ende 2022 stellen wir bei unserer Jahresveranstaltung „Meine Mission Zukunft“ wieder die aktuellen Teilnehmerinnen vor. Der erste Pilot-Durchgang von INNOVATORINNEN fand letztes Jahr als Pilot mit 21 Innovatorinnen statt. Lernen Sie hier unsere Alumnae kennen. Die nächste Bewerbungsmöglichkeit (für den Durchgang 2023) ist für Herbst 2022 geplant.

ZIELGRUPPE

  • Frauen aus der anwendungsorientierten oder kooperativen Forschung & Entwicklung
  • F&I-Unternehmerinnen
  • Praktikerinnen (z.B. aus Kreativwirtschaft, Social Entrepreneurship, Unternehmen aller Branchen), die forschen oder in Kooperationen (mit Wissenschaft, Forschung) Innovationen entwickeln

Die WPZ Research-Begleiterhebung bestätigte die hohe Zufriedenheit und das erfolgreiche Empowerment der Pilot-Teilnehmerinnen. Auch international ist INNOVATORINNEN sichtbar: Als Format, das „Kompetenzen für Openness und eine Kultur des Ermöglichens“ bestärkt, ist es eines von 15 Best-Practice Beispielen in einer Studie des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft.

Kontakt

Mag. Charlotte Alber
Mag. Charlotte Alber
Leitung Innovatorinnen
T +43 5 7755 7018
Dr. Lisa Obereder MSc
Programmmanagement INNOVATORINNEN
T +43 57755 3506